1

Neues
aus dem
Verein

Anna Keyserlingk

1. Tag Jugend-DM in Ulm

Ina Cordes | 15. Juli 2022

Mit neuer Freiluftbestleistung zum Sieg und zum WM-Ticket: Dreispringerin Anna Keyserlingk (Foto) strahlte auf der ganzen Linie, nachdem sie den Dreisprung-Wettbewerb der weiblichen Jugend U20 bei den Deutschen Meisterschaften U20 + U18 in Ulm gewonnen hatte. Direkt im ersten Versuch kam sie im „Hop-Step-Jump“ auf die neue Freiluftbestweite von 13,21 m. Nur in der Halle und mit unzulässiger Windunterstützung ist die 18-Jährige jemals weiter gesprungen. Ihre größte Konkurrentin, Ruth Hildebrand aus Mannheim, die mit 13,16 m bisher die DLV-Bestenliste in der U20 angeführte hatte, konnte nicht kontern und wurde mit glatten 13 Metern Zweite. Beide sicherten sich mit diesen Leistungen das Ticket für die U20-WM im kolumbianischen Cali.

Sicher ins Finale ging es für die zweite Uerdinger WM-Kandidatin Tessa Srumf (U20) über 400 m. Mit der viertbesten Zeit von 55,31 s gewann sie den zweiten Vorlauf. Im Endlauf am Samstag kämpft sie nicht nur um eine Medaille, sondern auch um eines der Staffeltickets für die WM in Kolumbien. Knapp an einer Top-Acht-Platzierung vorbei liefen die U18-Mädchen der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen in der 4 x 100 Staffel. Emilia Kuß, Caroline Cremer, Finja Stupp (alle Uerdingen) und Emely Schechtel (Dormagen) steigerten sich auf 48,71 s (vorher: 49,56 s), aber leider war der erste Wechsel nicht gut, so dass sogar noch mehr drin gewesen wäre. Ergebnisse