1

Neues
aus dem
Verein

Tessa Srumf, Anna Keyserlingk

2. Tag Jugend-DM in Sindelfingen

Ina Cordes | 20. Februar 2022

Nach dem Gold vom Samstag von Anna Keyserlingk im Dreisprung durfte 400 m Läuferin Tessa Srumf am 2. Wettkampftag der Deutschen Jugend Hallen und Winterwurf Meisterschaften in Sindelfingen über Silber jubeln. Taktisch klug ging sie das Rennen nicht zu schnell an, sondern reihte sich als Dritte nach 150 m ein, als es für alle Läuferinnen auf die Innenbahn ging. Vorne weg brachte die Favoritin Anna Malia Hense von der LGO Dortmund in 54,41 s den Sieg ins Ziel. Tessa blieb in der zweiten Runde zuerst hinter Vivienne Morgenstern aus Dresden, bevor sie auf der Zielgeraden zum Schlussspurt ansetzte und die Sächsin noch überholen konnte. In 54,86 s lief Tessa erstmals unter 55 Sekunden. Auch draußen war sie bisher noch nie so schnell.

Drama pur gab es im 800 m Endlauf der weiblichen Jugend, in dem Hannah Odendahl als Vierte hauchdünn die Bronzemedaille verpasste. Ein wenig trösten wird sie im Nachhinein, dass sie in 2:10,64 min ebenfalls auf eine Allzeit-Bestzeit kam. Hannah lief die letzten beiden Runden zusammen mit Noa André aus Stuttgart, wurde aber am Ende um zwei Hundertstel Sekunden geschlagen. Noch enger ging es im Rennen um Platz eins und zwei zu. Erst nach Auswertung der Tausendstel Sekunden wurde Jolanda Kallabis (Freiburg) vor Jana Becker (Wettenberg) zur Siegerin erklärt. Die Zeit der beiden: 2:06,61 min.

Ebenfalls auf den undankbaren Platz vier kam die 4 x 200 m Staffel der LAV Bayer mit Startläuferin Lynn Gramse, Anna Keyserlingk, der Dormagenerin Maxine Brune und Tessa Srumf. In 1:40,17 min gab es zwar eine neue Saisonbestzeit, aber es reichte nicht ganz für die Medaille. Es gewann die Staffel Team Sachsen-Anhalt souverän in 1:37,15 min vor dem Hamburger SV (1:39,66 min) und dem Dresdner SC in 1:39,97 min. Lynn Gramse war früher am Tag bereits über 200 m Einzel im Einsatz und kam erwartungsgemäß in 25,63 s nicht in einen der beiden Endläufe.

Ergebnisliste