1

Neues
aus dem
Verein

2. Triathlon Bundesliga: SC Bayer befindet sich auch nach dem dritten Rennen auf den Abstiegsrängen

huebner | 20. Juli 2022

Die zweite Triathlon Bundesliga nähert sich dem Saisonfinale, am Wochenende stand das dritte von fünf Rennen für die Mannschaft des SC Bayer 05 Uerdingen an. So reiste das Bundesligateam gemeinsam mit den beiden NRW-Liga Teams nach Verl, wo am Sonntag das Rennen stattfand.

Neben Scott Anderson, der schon in den beiden Rennen davor startete, reisten Cornelis und Bouke Scheltinga, Eric Cramer und Malte Prüfert mit nach Verl. Für Cramer und Prüfert sollte es das erste Rennen in der zweiten Liga sein, beide sind allerdings schon erfahrene Starter in der NRW-Liga und im Deutschland-Cup.

Die Bedingungen waren optimal, es wurde im Verler See geschwommen, danach ging es auf eine Wendepunktstrecke, die flach und nicht sehr anspruchsvoll war und abschließend wurden zwei Runden um den Verler See gelaufen.

Direkt nach dem Start konnte sich Prüfert, der ehemaliger Leistungsschwimmer ist, gemeinsam mit einigen anderen in einer kleinen Gruppe absetzen und stieg als Vierter aus dem Wasser. Ihm folgte Anderson in einer großen zweiten Gruppe. Auf dem Rad musste Prüfert dann leider abreißen lassen und fuhr so mit Anderson gemeinsam in der zweiten großen Gruppe mit.

Cramer folgte den beiden in der dritten Gruppe, wo er sich im vorderen Mittelfeld positionierte. Dahinter kamen leider etwas abgeschlagen Cornelis und Bouke Scheltinga aus dem Wasser, die einen schlechten Tag beim Schwimmen erwischten und abgeschlagen vom Feld die Aufholjagd starten mussten.

Beim abschließenden Lauf hatte Anderson dann ausgezeichnete Beine und lief gemeinsam mit seiner Gruppe auf die Führenden auf, so erreichte er als 14. Athlet das Ziel, was seine bisher beste Bundesliga Platzierung ist. Ihm folgte Eric Cramer auf Platz 52 und Cornelis Scheltinga auf Platz 72, hinter ihm erreichte Malte Prüfert das Ziel, der beim Laufen von Bauchkrämpfen geplagt war, auf Platz 74..

Damit landet das Team auf Platz 14 in der Tageswertung und in der Gesamtwertung auf Platz 16, was aktuell den Abstieg bedeuten würde.

In der NRW-Liga der Herren lief es hingegen etwas besser, das Team um Moritz Pohl, Felix Koebcke, Jonas Gaide und Elias Kirchhoff erreichte mit einer konstanten Leistung aller Teammitglieder den sechsten Platz.

Bei der NRW-Liga Damenmannschaft starteten Franziska Hinte, die mit ihrem vierten Platz das beste Tagesergebnis aller Bayer Athleten erreichte, Sabine Prüfert und Martina Bruns und belegten den zwöften Platz als Team.

Nächste Woche steht in in Grimma das vierte Rennen der zweiten Bundesliga an. Dort wird man dann sehen, in welche Richtung sich die Leistung des Teams entwickeln wird, und ob es noch eine Chance gibt das Blatt zu wenden. Die endgültige Entscheidung wird allerdings erst in Hannover, am ersten September Wochenende fallen.