1

Neues
aus dem
Verein

C-Jugend mit Last-Minute-Erfolg

huebner | 28. Januar 2020

Im Riesenjubel der Bayer-Jungs ging der Schlusspfiff an der Voerder Allee beinahe unter. Mit 30:28 gewinnt die C-Jugend des SCB in Voerde und nimmt beide Punkte mit zurück an den Rhein.

Schon nach dem Hinspiel versprachen uns die Trainer des TV Voerde, das uns im Rückspiel ein heisser Tanz erwarten würde. So kam es dann auch. Der Gastgeber wurde von einer lautstarken, mit mehreren Trommeln ausgestatteten Fangemeinde immer wieder angetrieben, die mitgereisten Bayer-Eltern nahmen den Faden auf und so entwickelte sich eine tolle Oberliga-Athmosphäre. Das hat richtig Spaß gemacht.
Passend dazu gestaltete sich der Spielverlauf, ein munteres Hin-und-Her, keine Mannschaft konnte sich mit mehr als zwei Toren absetzen. Wie üblich benötigten wir in der Defensive gegen körperlich deutlich überlegene Gäste den einen Schritt mehr, um das Gegentor zu verhindern. Das klappte nicht immer und so schafften wir es nicht, uns in der Deckung Sicherheit zu holen, um die Angriffe ohne grossen Druck spielen zu können. Das wurde vor allem in der Schlussphase deutlich, in der sich die Gastgeber gut auf unsere Aktionen eingestellt hatten.
Leider funktionierte auch unser Tempospiel an diesem Tag nicht… Positiv und wieder eine gute Entwicklung war das Herausnehmen des Tempos, wenn die Möglichkeit des einfachen Tores nicht gegeben war. Immerhin.

Die letzten vierzig Sekunden waren dann Nervenkitzel pur: Uerdingen in Ballbesitz mit einem Tor vorne, noch 15 Sekunden und Zeitspiel angezeigt, noch drei Pässe, zwei und dann der Abschluss in routiniertester Weise eines alten Hasen, besser geht es nicht. Zwei Tore vor, noch zwei Sekunden, Schlusssirene und Jubel auf der Bayerbank.
Das Fazit für unsere C-Jugend: wir müssen dringend am Abwehrverbund und am Tempospiel arbeiten. Beides steckt noch in den Babyschuhen, da ist noch viel Luft nach oben. Da diese Dinge aber erst nach den Sommerferien auf den Trainingsplan gelangt sind, haben wir den ersten großen Schritt schon hinter uns gebracht.

Fazit: ein herzliches Dankeschön geht an den Gastgeber des TV Voerde. Das war richtig gute Stimmung, das hat Spaß gemacht und wir kommen gerne wieder.
Ein Sonderlob möchte ich dem Schiedsrichter aussprechen. So muss ein Jugendspiel gepfiffen werden, mit Hinweisen an die Jungs vor der Bestrafung, mit Erklärung und Vermittlung. Auch das hat zu der tollen Spielathmosphäre beigetragen.

Was bedeutet dieser Erfolg für uns? Wir werden die Saison in jedem Fall mit einem ausgeglichenen Punktekonto beenden. Damit hatte auch nicht jeder in Uerdingen vor der Saison gerechnet. Jetzt gilt es, weiter Gas zu geben, mal sehen, wie weit wir noch kommen.

Die weiteren Ergebnisse des Wochenendes: