Aktuelle Corona-Regeln

Update 13.01.2022

2G+ IM SPORT – AUSNAHME FÜR GEBOOSTERTE
Ab 13.01.2022 gilt für den Indoorsport: Die zusätzliche Testpflicht entfällt für immunisierte Personen, die zusätzlich zur vollständigen Grundimmunisierung entweder über eine Auffrischungsimpfung verfügen oder in den letzten drei Monaten von einer Infektion genesen sind. Die Ausnahme gilt unmittelbar ab Erhalt der Auffrischungsimpfung.

Update 24.12.2021

Liebe Mitglieder,

vom 28.12.2021 bis mindestens 12. Januar 2022 gilt für alle Sportangebote in Innenräumen (auch Sauna) die 2G+ Regel.

Bitte bringen Sie neben Ihrem Impf- oder Genesenennachweis sowie einem amtlichen Ausweisdokument immer ein offizielles Schnelltestergebnis mit. Dieses darf nicht älter als 24 Stunden sein.
Offizielle Teststellen in Krefeld finden Sie hier.

  • Sportausübung (Training und Wettkampf):
    unter 16 Jahre:    Test über die Schule wird vorausgesetzt, ansonsten keine Nachweispflicht
    16 und älter:       Bescheinigung der Schule wird benötigt.
       
  • Zuschauer (Training und Wettkampf):
    2G + Maske
            
  • Angestellte:
    3G / Tagesaktueller Test (24 Std.) + Maske (es sei denn, sie machen beim Sporttreiben mit).
    Dann 2G.
  • Übungsleiter:
    3G / Tagesaktueller Test (24 Std.)+ Maske (es sei denn, sie machen beim Sporttreiben mit).
    Dann 2G.
      
  • Die Zugänge zur Anlage sind verschlossen.   
  • Die Kontrolle und Protokollierung inclusive der Zugangsregelung liegt bei den Abteilungen .
  • Es herrscht Maskenpflicht auf der gesamten Anlage, außer beim Sporttreiben selbst und bei Kindern, die noch nicht schulpflichtig sind.
  • Impf- / Testnachweise in Verbindung mit einem Ausweis sind stets mit sich zu führen, auch wenn diese vorher kontrolliert worden sind.
  • Darüber hinaus besteht natürlich nach wie vor eine sofortige Meldepflicht an uns bei positiven Fällen in unserem Sportbetrieb.

Wanderfahrt auf der Bröl

Es hat schon eine gewisse Berechtigung, sich die Frage zu stellen, ob man bei Temperaturen unter fünf Grad wirklich paddeln muss. Aber Kleinflüsse in unseren Mittelgebirgen haben nun einmal nur nach starken Regenfällen genügend Wasser und dies ist bevorzugt im Winter der Fall. Deshalb haben wir in dieser Saison einer alten Tradition folgend einige Kleinflussfahrten in das Programm aufgenommen. Ursprünglich stand die Wenne auf dem Plan. Dieser Plan wurde einvernehmlich abgewandelt, um die Anfahrt etwas zu verkürzen. Außerdem hatte die Bröl einen guten Wasserstand und dies kommt auf diesem Fluss nicht so oft vor und dann auch nur für kurze Zeit. Die Bröl ist in unserer Region übrigens einer der wenigen naturbelassenen Kleinflüsse und das einzige Wehr ist durch einen Fischpass leicht zu umfahren.

Vor dem Einsetzen wurde die Strecke von der Straße aus besichtigt und das ein oder andere Baumhindernis im Wasser ausgemacht. Ein Pegelstand von etwa 90 Zentimeter versprach eine spritzige Fahrt. Schon kurz nach dem Einsetzen in Broeleck gab es die erste Unterbrechung durch einen umgestürzten Baum, der aber leicht zu umtragen war. Es sollten noch einige folgen. Dazwischen lagen immer wieder spritzige Passagen im Bereich von WW II. Das Bröltal ist wildromantisch und teilweise schluchtartig ausgeprägt, so dass wir die Fahrt sehr genossen. Selbst die Straße, die den Fluss auf weite Strecken begleitet, störte mit ihrem geringen Verkehr kaum. Auf den letzten Kilometern nahm der Fluss noch einmal richtig Fahrt auf, so dass wir nach gut zwei Stunden das Auto in Allner erreichten. Eigentlich schade, aber die niedrige Temperatur und einsetzender Nieselregen versüßten uns das Ende der Fahrt. Am Bootshaus waren wir uns einig, dass sich die Anfahrt gelohnt hat und wir wieder kommen werden. Übrigens, die Fahrt auf der Wenne haben wir zwischenzeitlich nachgeholt…

Wolfgang Henze

Impfaktion beim SC Bayer

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte,

am Samstag, 05.02.2022 veranstaltet der SC Bayer in Kooperation mit Dr. Kilders für alle ab 12 Jahren von 11 bis 14 Uhr eine Impfaktion.

Hier sind die wichtigsten Informationen:

  • Für alle ab 12 Jahren, Minderjährige müssen ein Elternteil mitbringen
  • Es wird mit Biontech (U30) und Moderna (Ü30) geimpft
  • Voranmeldung erforderlich unter impfung@scbayer05.de bis 23.01.2022 – Bitte geben Sie bei der Anmeldung Name und Alter an
  • Möglich sind Erst- und Zweitimpfung sowie Booster
  • Mitzubringen sind Einverständniserklärung, Impfpass und Versichertenkarte
  • Einhaltung der AHA-Regeln und dauerhaftes Tragen eines mind. medizinischen Mundschutzes werden vorausgesetzt

Melden Sie sich an und kommen Sie vorbei! Helfen Sie mit die Impfquote zu erhöhen und die Corona-Pandemie zu beenden!

Um die Wartezeiten kurz zu halten, teilen wir Ihnen nach der Anmeldung ein Zeitfenster mit, in dem Sie vorbei kommen können.

Sie haben Fragen? Dann melden Sie sich auch gerne unter impfung@scbayer05.de

Unterstützung für die Hausaufgabenbetreuung gesucht!

Der SC Bayer 05 Uerdingen e.V.  sucht für seine Partnerschule eine/n Betreuer/in – RHG Hausaufgabenbetreuung ab Schuljahr 2021/22

Wir suchen Verstärkung für unser Team in der Hausaufgabenbetreuung:

  • ab 17. Januar 2022
  • Arbeitgeber SC Bayer 05 Uerdingen e.V.: Sabine Franken
  • Arbeitszeiten: Montag bis Donnerstag, 12:30 Uhr – 15.00 Uhr
  • 10 Stunden/ Woche (Teilzeit)
  • Koordination am RHG: Frau MacRae

Weitere Informationen finden Sie hier

4x200m-Staffel wJU20

2. Tag Nordrhein Meisterschaften

Am zweiten Tag der Nordrhein Meisterschaften in der Leverkusener Leichtathletikhalle gab es für die Uerdinger drei Titel und zwei Vizemeisterschaften zu bejubeln. Damit konnte mit insgesamt sieben Titeln, drei zweiten und einem dritten Platz ein sehr erfreuliches Fazit gezogen werden.

Maximilian Neukirchen war erwartungsgemäß im Kugelstoßen der männlichen Jugend U18 nicht zu schlagen und ließ seinen Konkurrenten mit der Topweite von 15,94 m aus dem ersten Versuch keine Chance. Mit seiner Bestleistung von 16,44 m ist er weiterhin auf dem zweiten Platz der DLV-Bestenliste. Schade für ihn, dass unter dem Hallendach nur Deutschen Meisterschaften in der U20 mit der 6 kg-Kugel ausgetragen werden. Neuzugang Emilia Kuß freute sich über den Sieg und die neue Bestleistung über 60 m bei der weiblichen Jugend U18. In 7,92 s, sowohl im Vor- als auch im Endlauf, kam sie erstmals unter 8 Sekunden und lag im Ziel vor ihrer Vereinskameradin Finja Stupp, der 200 m Gewinnerin vom Vortag, die in 8,13 s ebenfalls einen neuen Hausrekord aufstellte. Auf Platz sechs kam zudem die dritte Uerdingerin, Caroline Cremer, ebenso mit der Bestzeit von 8,20 s. Titel Nummer drei ging an die 4 x 200 m Staffel der weiblichen Jugend U20 in der Besetzung Lynn Gramse, Finja Stupp, Maja Bertling und Tessa Srumf (Foto v.r.n.l.). In 1:41,63 min waren die vier Mädchen über zwei Sekunden vor dem Leverkusener Quartett im Ziel. Nach einem zwischenzeitlichen Rückstand brachte Schlussläuferin Tessa, 200 m Siegerin in der U20, die Staffel souverän nach vorne. Über ihre zweite Medaille konnte sich auch Hannah Odendahl freuen, die sich, nach dem 800 m-Titel vom Samstag, über 400 m nur knapp der Leverkusenerin Anna Lena Schüller (57,93 s zu 57,87 s) geschlagen geben musste. Die 57,93 s bedeuten zudem neue Bestzeit. Über 60 m der U20 kam Maja Bertling in den Endlauf und wurde dort in 8,10 s Siebte.

Ergebnisliste

Foto von Dirk Gantenberg.

Von links nach rechts: Tessa Srumf, Maja Bertling, Finja Stupp, Lynn Gramse

Tessa Srumf

1. Tag Nordrhein Meisterschaften

Einen sehr erfolgreichen ersten Tag erlebten die Athleten und Athletinnen des SC Bayer bei den Nordrhein Hallen Meisterschaften in Leverkusen. Mit vier Titeln und jeweils einem zweiten, einem dritten und einem vierten Platz gab es eine überragende Ausbeute. Vor allem die 200 m Läufer:innen ließen aufhorchen. Tessa Srumf (Foto), eigentlich mehr auf der 400 m Distanz zu Hause, verbesserte als Siegerin der weiblichen Jugend U20 sogar ihre Bestzeit aus dem Freien. In 25,17 s war sie schneller als die vorher höher gehandelten Laura Sophie Sakka aus Köln (25,36 s) und Trainingspartnerin Lynn Gramse (25,42 s). Lynn hatte allerdings einen schlechten Start, was eine bessere Zeit verhinderte. In ihrem ersten Rennen über die Hallenrunde feierte Finja Stupp in der U18 direkt den LVN-Titel. In 26,09 s war sie über eine halbe Sekunde schneller als die Konkurrenz. Auch Kenzie Ofiri und Tino Bovender absolvierten in der männlichen Jugend U18 ihren ersten 200 m Lauf. Kenzie musste sich in 23,21 s nur dem übermächtigen Kölner Timon Dethloff (22,42 s) geschlagen geben. Tino schlug sich mit 24,59 s auf Rang vier ebenfalls ordentlich. Ihrer Favoritenrolle wurde Hannah Odendahl über 800 m der U18 gerecht. Im Alleingang kam sie in 2:11,88 min fast an ihre Bestleistung aus der letzten Freiluftsaison heran. Mit entsprechender Konkurrenz sollte es in diesem Winter noch schneller gehen. Den vierten Uerdinger Titel holte sich Maja Bertling im Stabhochsprung der weiblichen Jugend U20, die souverän mit 3,05 m vorne lag.

Ergebnisliste

PAGNINIERUNG