Öffnungszeiten

Servicepoint

 02151 – 4446333

 Montag bis Freitag:
 7:00 bis 22:00 Uhr


Leichtathletik


Neues von der Leichtathletik

Leichtathletik 16.07.2024

Wettkämpfe in Rhede und Köln

In Rhede wurden am vergangenen Wochenende gleich drei Wettkämpfe ausgetragen. Auf die Jugend- und Hammerwurfmeetings am Samstag folgte am Sonntag das 52. Internationale LAZ-Meeting, in das ebenfalls noch Jugendwettbewerbe integriert waren.

Bei den zum Teil sehr gut und stark besetzten Wettkämpfen konnten sich einige SC Bayer-Athlet*innen vorne platzieren. Siege gab es für Maximilian Neukirchen (Foto), Basayne Tchagandi, Ole Kruth, Anton Gräßler, Emily Buhl und die 4 x 100 m Staffel der weiblichen Jugend U16. Max hatte zum einem mit seinem ersten Platz im Kugelstoßen der U20 mit bestleistungsnahen 17,47 m eine gute Generalprobe für die am letzten Juli-Wochenende stattfindenden Deutschen Meisterschaften. Zum anderen sicherte er sich mit der Hammerwurf-Bestleistung von 54,79 m (Platz drei) ein weiteres Ticket für Koblenz. Auch Basayne (M15) ist gut für die nationalen Titelkämpfe gerüstet und zeigte sich mit 6,54 m aus dem ersten Durchgang und weiteren guten Sprüngen top in Form. Ole hatte im Dreisprung U16 eine konstante Serie mit sechs gültigen Versuchen und 11,65 m als bestem Sprung. Anton gewann im Rahmenprogramm des internationalen Meetings die 800 m der männlichen Jugend M13 in 2:38,07 min und Emily siegte im Hammerwurf W14 mit 22,48 m. Auch die mit Dormagenerinnen (Sophie Kurowski, Isabella Libertus) und Uerdingerinnen (Imke Martini, Eva Niethe) gemischte Staffel lief sich für die DM in Koblenz warm und erzielte eine neue Saisonbestzeit in 50,15 s. Ergebnisse: Hammerwurf / Jugendsportfest / Internationales Meeting

Beim 7. Kölner Flutlichtspringen im Stabhochsprung waren die Senioren Ute und Wolfgang Ritte mit ihren Enkeln Theresa, Matthias, Tim und Mia am Start. Ihre Wettkämpfe für sich entscheiden konnten: Wolfgang (M70) mit 3,22 m, Theresa (W15) und Matthias (M12) mit jeweils 2,82 m und Mia (W10) mit persönlicher Bestleistung von 2,02 m. Ergebnisliste

Foto von Dirk Gantenberg

Leichtathletik 07.07.2024

Deutsche Meisterschaften U23 und U18 in Mönchengladbach

Im neuen Format präsentierten sich die Deutschen Meisterschaften der Junior*innen U23 und der Jugendlichen U18 im Rheydter Grenzlandstadion in Mönchengladbach, die erstmals zusammen ausgetragen wurden.

Die Athlet*innen des SC Bayer zeigten an den drei Wettkampftagen viele tolle Leistungen. Die einzige Endkampfplatzierung erzielte 800 m Läuferin Hannah Odendahl (Foto) als Fünfte in 2:07,84 min. Sie hatte sich am Samstag eindrucksvoll für das Finale qualifiziert, indem sie in ihrem Vorlauf  frühzeitig das Heft in die Hand nahm und ein Tempo anschlug, dem nur noch eine Konkurrentin folgen konnte, was die sichere Endlaufteilnahme bedeutete. Im Finale am Sonntag teilte sich bei windigen Verhältnissen und einem hohen Anfangstempo das Feld nach der ersten Runde. Die Hülserin entschied sich, dieses Tempo gegen die ältere Konkurrenz nicht mitzugehen, sodass eine Lücke entstand.  Am Schluss hatte sie dann noch etwas zuzusetzen und gewann als Fünfte quasi den Sprint der Verfolgerinnen.

Freud und Leid lagen bei 100 m Hürdenläuferin Jette Zottmann (U18) bei diesen Titelkämpfen nah beieinander. Zunächst qualifizierte sich die 17-Jährige im Vorlauf souverän mit neuer persönlicher Bestzeit von 14,18 s für die beiden Halbfinals. Dort legte sie nochmals eine Schippe drauf und  unterbot erstmals die 14-Sekunden-Marke. Mit 13,94 s toppte sie ihre Bestzeit noch einmal deutlich. Dass sie dennoch nicht das Finale erreichte, lag zum einen an dem unfassbar hohen Niveau (in Jettes Halbfinallauf lief die spätere Meisterin Daryl Ndasi mit sagenhaften 13,24 s einen neuen Deutschen U18 -Rekord) und am Modus, der vorsah, dass die drei Erstplatzierten der beiden Halbfinals sich automatisch qualifizierten und danach noch zwei Zeitschnellste weiterkamen. Jette erzielte zwar insgesamt die achtbeste Zeit, erwischte aber den deutlich schnelleren Lauf, in dem sie Sechste wurde, und verpasste deshalb hauchdünn den Endlauf.

Die beiden 4 x 100 m Staffeln der Juniorinnen U23 und der weiblichen Jugend U18 schlugen sich bravourös.  Das Quartett der U23 mit den Dormagenerinnen Lilly Hoffmeister, Lea Hübbers, Kemi Körsgen und der Uerdingerin Finja Stupp verbesserte sich fast um eine Sekunde auf 47,43 s und verpasste mit Rang neun nur knapp eine Top-Acht-Platzierung. Auch die rein Uerdinger Staffel in der U18 mit Lina Juchems, Ina Gödicke, Jette Zottmann und Imke Martini zeigte sich stark verbessert und wurde in 48,30 s Zehnte.

Zwar ohne Chance auf eine Endkampfplatzierung, aber mit neuen Bestzeiten boten Tino Bovender, der als U20-Athlet in der U23 über 400 m Hürden an den Start ging, und Ina Gödicke im 100 m Hürdensprint der U18 tolle Leistungen. Tino steigerte sich auf 54,67 s (Platz 13) und Ina lief in 14,46 s (Platz 22 von 35) ebenfalls mit persönlichem Hausrekord ins Ziel. Maximilian Neukirchen, auch der Altersklasse U20 angehörend, startete im Kugelstoßen eine Klasse höher, wo für ihn mit der Männer-Kugel die Trauben sehr hoch hingen. Mit bestleistungsnahen 14,66 m wurde er 14. Auf Platz 17 kam Nele Frisch, die lange pausierte, im Hammerwurf der U23 mit 48,40 m. Weitspringerin Alyssa Tagbo (U23) verletzte sich beim Warmmachen und konnte leider gar nicht am Wettkampfgeschehen teilnehmen.

Ergebnisliste

Foto von Dirk Gantenberg


Trainingsplan Sommer 2024 als Download


Anmeldung zum Probetraining

Sie möchten Ihr Kind zum Probetraining anmelden?

Dann nutzen Sie dieses Formular: Probetraining


Ansprechpartner


Veranstaltungen Leichtathletik

Veranstaltung Datum Ausschreibung Ergebnisse
17. Hallensportfest in Düsseldorf Sa., 09.12.2023   Download
Nordrhein-Meisterschaften U14, U18 Sa./So., 15./16.06.2024   Download
Talentiade U12 und Wettkampf U14 So., 23.06.2024  

Download

18. Hallensportfest in Düsseldorf

offen (Dezember) folgt