Öffnungszeiten

Servicepoint

 02151 – 4446333

 Montag bis Freitag:
 7:00 bis 22:00 Uhr


Neues aus dem Verein

Leichtathletik 26.05.2024

Sportfeste vom 25./26.05.24

Am vergangenen Wochenende waren Uerdingens Leichtathleten an vier verschiedenen Wettkämpfen am Start.

Bei den Halleschen Werfertagen versammeln sich alljährlich die besten Werfer*innen Deutschlands, die zudem auf internationale Konkurrenz treffen. Mit dabei war Kugelstoßer Maximilian Neukirchen (U20, Foto), bei dem endlich der Knoten platzte. Nach zuletzt konstanten Leistungen im 16-Meter-Bereich übertraf er in Halle/Saale im letzten Versuch erstmals die 17-Meter-Marke mit der 6 kg-Kugel und das mit 17,64 m gleich deutlich. Damit wurde er Fünfter und Drittbester Deutscher. Auch in der aktuellen DLV-Bestenliste liegt er mit dieser Leistung auf Rang drei. Ergebnisliste

Zum Olper Pannenklöpper Meeting fuhren einige Mitglieder der Stabhochsprungfamilie Ritte, bei dem Tim in der Altersklasse M12 erneut siegte (2,80 m). Ergebnisse

Beim internationalen EMM-Athletik-Sportfest in Emmerich trat Henry Weber (M13) in vier Disziplinen an und gewann alle. Seine Leistungen: 10,51 s über 75 m, 10,61 s über 60 m Hürden, 1,40 m im Hoch- und 5,13 m im Weitsprung. Ergebnisliste

Aller guten Dinge sind drei: Im dritten Anlauf schafften die Uerdinger Mädchen der U16 in der 4 x 100 m Staffel die DM-Norm. Beim 6. Klingensportfest in Solingen unterboten Emma Wall, Anna Niethe, Imke Martini und Leni Redeker mit 50,84 s die DM-Quali-Leistung von 51,50 s deutlich und wurden Zweite. Ergebnisse

Foto von Dirk Gantenberg

Kanu 24.05.2024

Paddeln für Alle im Kanusportzentrum

(JD) Am 22.06.24 in der Zeit von 14:00 bis 18:00 Uhr findet der Tag der offenen Tür der Kanu-Abteilung auf der Bataverstraße 18 statt.

Hier kann der Einstieg für Anfänger jeden Alters unter Anleitung qualifizierter Trainer und Übungsleiter getestet werden. Für deine ersten Fahrversuche bekommst du vom Verein das komplette Kanumaterial gestellt. Dabei findest du auch am besten heraus, ob gemütliches Wanderfahren, Langstreckenpaddeln, Wildwasser- Action oder Kanuslalom das Richtige für dich ist. Unsere Übungsleiter und Trainer suchen für dich das richtige Boot, die passende Ausrüstung und helfen dir, einen sicheren und gelungenen Einstieg in den Sport zu finden. Nach kurzer Zeit hast du die ersten Erfolgserlebnisse. Als Anfänger solltest du dir aber auch bewusst sein, dass man auch schonmal unfreiwillig baden gehen kann. Voraussetzung ist also, schwimmen zu können. Damit du beim Kentern nicht jedesmal aussteigen musst, kannst du in der Wintersaison im Hallenbad die Eskimorolle erlernen.

Für das leibliche Wohl sorgt das Team von der Rheinblick Gastronomie.

Triathlon 23.05.2024

Liga-Saison der Triathlon-Abteilung

Die Ausdauersportler*innen der Triathleten haben im wahrsten Sinne des Wortes mit Geduld und Ausdauer geglänzt.
Zun Einen ist die Bereitschaft sich im Leistungssport oder auch im Breitensport zu messen, nach der Pandemie erheblich zurückgegangen. Das verregnete, kühle Frühjahr trug außerdem Schuld, dass die gemeinsamen Outdoor-Aktivtäten im Grundlagenbereich, wie lange Läufe und gemeiname Radausfahrten stark beeinträchtigt waren.

Um so erfreuter können wir nun Ende Mai mit den ersten Starts der Triahtlonwettbewerbe des NRW-Verbandes in folgenden Ligen in die Saison starten.

In der NRW-Liga, nach 1. und 2.Bundesliga die höchste Liga im Land, nehmen unsere jungen, leistungsstarken Damen teil.
Eine Liga tiefer werden die Jungs sich in der Regionalliga mit sehr starken Mannschaften aus Vereinen der Umgebung, wie z.B. Ratingen und Düsseldorf messen.

Jeweils ein Team (w/m) wird in der Oberliga ins Rennen geschickt, sowie ein Team in der Senior*innen-/Masterliga, für die Sportlerinnen und Sportler ab dem Alter von 40, die dort gemeinsam als "Mixed-Team" starten.

Die Termine der ersten Wettkämpfe:

NRW Damen        2. Juni  Hagen
REGIO Herren        26. Mai Gütersloh
Oberliga Damen        16. Juni Bocholt
Oberliga Herren        2. Juni /Hagen
Sen./Master:        2. Juni /Hagen

Cheerleading 22.05.2024

Erfolgreicher Saisonabschluss der Dolphins Cheerleader: erstmalig 4 Qualifikationen zur Weltmeisterschaft 2025

Die erfolgreiche Saison der Cheerleader des SC Bayer 05 Uerdingen e.V. endet an Pfingsten mit einer Sensation: bei der Elite Cheerleading Championship im Moviepark sicherten sich das Dolphins Coed und das Dolphins Lady 5 aufgrund der hohen Punkte in ihrer Kategorie zum dritten Mal in Folge die Teilnahme an der WM in den USA.

Erstmalig nach 2016 qualifizierten sich durch den Gewinn der Junior Level 5 Kategorie ebenfalls die Loony Dolphins.

Das Dolphins Smoed verpasste die Qualifikation mit wenigen Punkten und kann eine hervorragende erste Saison im Senior large Coed Level 5 mit der Silbermedaille abschließen.

Nach einer eher durchwachsenen Saison gab es für die Dolphins Allstars den krönenden Abschluss: zum elften Mal in Folge sicherten sich die Sportlerinnen souverän den ersten Platz und die erneute, nun 13., Teilnahme an den Weltmeisterschaften.

„Wir können es noch gar nicht glauben. Noch nie in der Geschichte des deutschen Cheerleading hat sich ein Verein mit vier Teams für die IASF Worlds in Orlando qualifiziert“ so Chantal Filipiak und Antwan Lymore, sportliche Leitungen der Abteilung, noch sichtlich fassungslos.

„Auch die anderen Dolphins Teams haben bei dieser außergewöhnlichen internationalen Meisterschaft hervorragende Leistungen erbracht, alle Teams sind unter den Top Fünf platziert und haben sich teilweise gegen 30 andere startende Teams aus ganz Europa durchgesetzt, das zeigt wieder einmal auf welch hohem Niveau diese Sportart in Krefeld trainiert wird“ so Vorstandsvorsitzender Jörg Heydel.

Anbei die Ergebnisse der Teams im Überblick:

Foxy Dolphins 2. Platz - 95.68 Punkte
Tiny Dolphins 5. Platz - 90.01 Punkte
Little Dolphins 2. Platz - 97.12 Punkte
Laudable Dolphins 2. Platz - 95.86 Punkte
Luminous Dolphins 1. Platz - 92.43 Punkte
Loony Dolphins 1. Platz - 95.04 Punkte
Dolphins Lady 5 3. Platz - 93.81 Punkte
Dolphins Smoed 2. Platz - 89.85 Punkte
Dolphins Allstars 1. Platz - 93.55 Punkte
Dolphins Coed 2. Platz - 93.74 Punkte

Auch wenn die Meisterschaftssaison nun für die meisten Dolphins Teams abgeschlossen ist, stehen noch einige Highlights an:

Die Level 7 Teams Dolphins Coed und Dolphins Allstars starten am letzten Juni Wochenende bei der Europameisterschaft in Oslo.

Am 15.06.2024 findet im Covestro Sportpark das Try out statt: ein Sichtungstraining für neue interessierte Sportler*innen aller Altersklassen. Anmelden kann man sich unter probetraining@dolphins-krefeld.de

Besondere Aufmerksamkeit verdient die Gründung eines Inklusionsteams:

 Am 26.05.2024 von 16.30 bis 17.30 Uhr sind alle interessierten Sportlerinnen und Sportler ab zehn Jahren mit Beeinträchtigung, und gerne auch mit Assistenz, eingeladen die Sportart Cheerleading einmal auszuprobieren.                                                 

Sarah Dressler, Headcoach für den Bereich Inklusion sowie Mitarbeiterin der Lebenshilfe Krefeld hofft auf viele Interessenten: „Gerade Cheerleading als Sportart hat so viele verbindende Elemente, dass Inklusion wirklich gelebt werden kann“

Interessierte können sich unter probetraining@dolphins-krefeld.de anmelden oder einfach im Covestro Sportpark, Halle 6 vorbeikommen (Barrierefrei durch den Eingang am unteren Parkplatz).

 

Fotograf: Tom Lorenz

Leichtathletik 20.05.2024

Pfingstsportfeste in Mönchengladbach und Aachen

Am Pfingstmontag gab es ebenfalls Pfingstsportfeste in Mönchengladbach und in Aachen mit Uerdinger Beteiligung.

Einen starken Eindruck hinterließ Mittelstrecklerin Hannah Odendahl (Foto) beim 37. Großen LGM Pfingstsportfest im Rheydter Stadion. Mit der neuen Bestzeit von 55,57 s auf der Unterdistanz über 400 m zeigte sie ihre sehr gute Sprintfähigkeit und gewann den Wettbewerb in der U20 souverän. Auch der zweite Uerdinger Topathlet, Maximilian Neukirchen (U20), siegte in seiner Spezialdisziplin, dem Kugelstoßen, mit 16,11 m unangefochten. Viele tolle Leistungen und Platzierungen lieferten auch die Jugendlichen und Kinder vom SC Bayer der Altersklassen U14 und U12 ab. Leon Heiner lag bei den Jungen M12 in drei Wettbewerben vorne: im 75 m Sprint (10,72 s), über 60 m Hürden (10,25 s) und im Weitsprung mit 4,86 m. Zwei Mal ganz oben auf‘s Treppchen kletterte Mina Öztas (W13) im 60 m Hürdenlauf (10,01 s) und mit der Kugel (9,00 m). In derselben Altersklasse ließ Evelyn Domnina mit der sehr guten Leistung von 5,18 m im Weitsprung aufhorchen, die sie im letzten Versuch erzielte, und mit der sie von Platz drei auf den ersten Rang sprang. Siege trugen ebenso Louis Schubert (800 m M11 in 2:50,35 min und Schlagball mit 41,00 m), Leyton Thedens (Weitsprung M11 mit 4,41 m) und Wassim Echiguer (Schlagball M10 mit 32,00 m) davon. Darüber hinaus gab es einige weitere Podestplätze für die Uerdinger Athlet*innen. Ergebnisse

Gut besucht war das 3. Pfingstspringen in Aachen, bei dem nur Stabhochsprung angeboten wurde. Aus Uerdinger Reihen gewann Tim Ritte den Wettkampf der Jugend M12 unangefochten mit 2,73 m. Ergebnisliste

Foto von Dirk Gantenberg

Leichtathletik 19.05.2024

Pfingstmeetings in Gladbeck und Zeven

Auch am Pfingstwochenende, an dem es immer viele Leichtathletik-Wettkämpfe gibt, waren Uerdingens Athlet*innen unterwegs. Und zwar am Samstag und Sonntag in Gladbeck und Zeven.

Beim 19. Borsig-Meeting in Gladbeck unterbot Finja Stupp (Foto) gleich zwei Mal die Norm für die U20-DM in Koblenz. Sowohl über 100 m in 12,35 s (Platz zwei) als auch über 200 m als Siegerin in 25,39 s erzielte sie zudem persönliche Bestzeiten. In Koblenz wird sie allerdings über die 400 m an den Start gehen. Einen glänzenden Einstieg in seinen ersten Dreisprung-Wettbewerb feierte Basayne Tchagandi, der auf Anhieb eine klasse Leistung von 12,86 m in die Grube setzte. Der Athlet der Altersklasse M15 sprang im Wettbewerb der U20 mit, kam auf Platz drei, aber was noch bemerkenswerter ist: Mit der Weite von 12,86 m findet man „Basy“ direkt auf Rang vier der deutschen Bestenliste M15. Gute Leistungen und vordere Platzierungen der SC Bayer Athleten erzielten in Gladbeck auch von Tino Bovender (U20) über 400 m Hürden in 55,81 s auf Platz zwei und von Alyssa Tagbo als Dritte im Weitsprung der Frauen mit 5,81 m. Ergebnisliste

Uerdinger Erfolge gab es auch beim zweitägigen 43. Pfingstsportfest der LAV Zeven, das mit großen Starterfeldern aufwartete. Imke Martini (W15), die bei der weiblichen Jugend U18 antrat, schaffte über 100 m die Einzelnorm für die DM in Koblenz mit der Zeit von 12,78 s. Ina Gödicke sicherte sich ebenfalls das Ticket für die DM. Über 100 m Hürden der U18 lief sie im Vorlauf die Zeit von 14,62 s, im Endlauf wurde sie Dritte in 14,82 s, und darf damit für die U18-Titelkämpfe in Mönchengladbach planen. Ergebnisse

Foto von Dirk Gantenberg

Leichtathletik 12.05.2024

Regionsmeisterschaften Männer/Frauen bis U16 in Dormagen

Die zweitägigen Meisterschaften der LVN-Region Mitte in Dormagen brachten viele Titel und Podestplätze, Bestleistungen und DM-Normen für die Uerdinger*innen. Insgesamt standen die SC Bayer Athlet*innen 21 Mal ganz oben auf dem Treppchen.

Die wohl beste Leistung erbrachte Weitspringer Basayne Tchagandi (M15, Foto), der mit 6,63 m nicht nur souverän gewann und eine neue Bestweite erzielte, sondern sich auch an die Spitze der DLV-Bestenliste in dieser Disziplin setzte. Über 100 m gab es Titel Nummer zwei für ihn. In 11,83 s (Vorlauf 11,82 s) lag er hauchdünn mit 2 Tausendstelsekunden gegenüber Tim Kaiser aus Solingen vorne. Bestleistungsreife Leistungen bei den Kurzsprints am Sonntag gab es kaum, da oft starker Gegenwind bis zu -3,0 m/s herrschte. Weitere Doppelsieger in den Einzeldisziplinen wurden Tino Bovender (U20) mit zwei Bestzeiten über 200 m (23,32 s) und 400 m (51,43 s), Finja Stupp (U20) im 100 m und 200 m Sprint (12,69 s + 25,57 s) und Jette Zottmann (U18) über 100 m Hürden in 14,72 s (Vorlauf: 14,66 s = DM-Quali) und im 200 m Lauf (26,04 s = BL). Zudem wurde sie noch Dritte über 100 m flach in 12,73 s. Emma Wall holte 1 x Gold mit dem Speer (34,64 m = BL) und jeweils Silber über 80 m Hürden (12,49 s) sowie mit der Kugel (10,88 m). Max Neukirchen (U20), der deutsche U18-Meister des Vorjahres, siegte in seiner Spezialdisziplin Kugelstoßen mit 16,38 m und wurde mit 43,42 m Zweiter mit dem Diskus. Platz eins, zwei und drei heimste Tim Justen (M15) ein. Und zwar im Speerwurf (42,61 m), im Diskuswurf (36,59 m) und mit der Kugel (11,72 m).

Auch die Stabhochspringer*innen der Familie Ritte waren wieder sehr erfolgreich. Christina gewann bei den Frauen mit 3,20 m, Theresa mit DM-Quali und eingestelltem Hausrekord bei der weiblichen Jugend W15 mit 3,00 m sowie Matthias mit 2,80 m in der M14, obwohl er noch der Altersklasse 12 angehört. Alyssa Tagbo sprang mit der neuen Bestleistung von 6,04 m zum Sieg im Weitsprung der Frauen. Die DM-Norm hatte sie schon vorher abgehakt. Ole Kruth (M15) kam im Dreisprung erstmals über 12 Meter und schaffte als Erstplatzierter mit 12,07 s souverän die DM-Norm. Lucas Auwelaers ließ über 800 m der M15 nichts anbrennen und siegte in 2:17,33 min, und Imke Martini (W15) trat erstmals über 300 m an und gewann direkt in der Zeit von 42,80 s. Darüber hinaus waren drei 4 x 100 m Staffeln mit Uerdinger Beteiligung nicht zu schlagen: Das Männer-Team mit Benayahou Kiangebeni, Patrick Bienemann, Philipp Ippen und dem Dormagener Ben Aschhoff in 42,99 s, die Frauenstaffel mit drei Dormagenerinnen und Alyssa als Schlussläuferin in 48,41 s, womit sie die Norm für die U23-DM unterboten, sowie die weibliche Jugend U20 mit Paulina Seidel, Finja (Titel Nr. 3), Lina Juchems und Marlin Kubeck in 50,29 s.

Ergebnisliste

Foto von Dirk Gantenberg

Leichtathletik 11.05.2024

Lange Laufnacht in Karlsruhe

Hannah Odendahl mit WM-Norm

Beim international besetzten Meeting "Lange Laufnacht" in Karlsruhe war die gesamte deutsche Mittelstreckenelite am Start. So auch Hannah Odendahl (U20) vom SC Bayer, die in ihrem ersten Saisonrennen über 800 m mit der neuen Bestleistung von 2:06,34 min direkt die Norm für die U20-WM in Lima/Peru (2:07,50 min) unterbot. Einziger "Schönheitsfehler" ist, dass zwei andere deutsche Jugendliche schneller waren (Jana Marie Becker mit 2:04,35 min und Paula Terhorst mit 2:05,43 min), und es nur zwei Startplätze pro Disziplin und Nation bei der WM gibt. Die Leichtathletiksaison ist allerdings noch jung, und es ist noch nichts entschieden. Ergebnisse

Foto von Dirk Gantenberg

Kanu 10.05.2024

Paddeln am Bootshaus

Es geht wieder los, ab dem 16. Mai (Donnerstag) starten wir in die Paddelsaison am Bootshaus Bataverstraße für Fortgeschrittene. Um 17:45 Uhr trifft man sich vor dem Bootshaus, um sich ein Kanu auszusuchen und zu Wasser zu lassen. Vereinsboote können selbstverständlich genutzt werden. Winni Theissen übernimmt die Organisation. Dieses Angebot findet alle 14 Tage passend zum Stammtisch statt, wo dann über den Verlauf diskutiert werden kann.

Neue Mitglieder starten wie immer montags ab 18:45 Uhr

Leichtathletik 09.05.2024

Deutsche Hochschulmeisterschaften in Duisburg + Himmelfahrtsportfest in Köln

Einen spannenden Weitsprung der Frauen gab es bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Duisburg, den die Uerdingerin Alyssa Tagbo mit Platz zwei und der Leistung von 5,94 m beendete. Ständige Führungswechsel zwischen der späteren Siegerin Enie Dangelmaier (Uni Düsseldorf), Alyssa (Uni Duisburg-Essen) und der Drittplatzierten Tabea Christ (Uni Münster) prägten den Wettkampf. Im letzten Versuch konnten alle drei ihre Tagesbestweite springen, wobei Enie Dangelmaier mit genau 6 Metern die Nase vorn hatte. Tabea Christ kam auf 5,91 m. Ergebnisliste

Beim traditionellen und gut besuchten Christi-Himmelfahrt-Sportfest des TuS Köln rrh. waren einige andere Bayer-Athleten am Start. Die Ergebnisse gibt es hier.

Aktiv05 08.05.2024

Erfolg für Paul Ibach

Bericht von Paul:

Ich bin am 1. Mai beim großen Radklassiker Eschborn - Frankfurt gestartet. Hier war eine sehr große Beteiligung an Rennfahrern und Handbikern vertreten. Es waren 40 km zu fahren, mit tollen Eindrücken durch Klein Manhattan Frankfurt.

Am 5. Mai bin ich kurzfristig beim Duisburger Rhein Ruhr Marathon mit 42 km gestartet. Nach 28 Grad in Frankfurt erwarteten uns elf Grad in Duisburg.
Es war aber eine schöne Strecke. Hier durfte ich mich am Ende über den dritten Platz in meiner Disziplin freuen.

Tischtennis 07.05.2024

Erfolge für die Jugend

Jonas Mahros erkämpfte sich bei der J13 Rangliste den zweiten Platz und hat sich damit für die nächsthöhere Meisterschaft auf Westdeutscher Ebene qualifiziert.
Leonard Leykin belegte in der gleichen Klasse einen guten Mittelfeldplatz.

Super Leistung Jungs, weiter so👍

Leichtathletik 05.05.2024

Wettkämpfe am 01./04./05.05.24

Am Maifeiertag und an diesem Wochenende traten Uerdinger Leichtathlet*innen wieder bei verschiedenen Wettkämpfen in Köln (01.05.), Neuss, Olfen und Dortmund (Samstag) und Uerdingen (Sonntag) in Aktion.

In Neuss fanden die Regionsmeisterschaften der U14 und ein Regionswettkampf für die U12 statt. Die Uerdinger Jungen und Mädchen der U14 (Foto) traten mit 11 Athlet*innen an und nahmen insgesamt 13 Medaillen mit nach Hause. Die besten Ergebnisse erzielten: Leon Heiner (M12): Gold 60 m Hürden, Gold Weitsprung (4,91 m = PB mit fast einem halben Meter vor der Konkurrenz); Matthias Ritte (M12): Gold Stab (2,91 m = Nordrheinrekord), Silber Weitsprung (4,52 m = PB), Silber Speerwurf (PB); Mina Öztas (W13): Gold Kugel (9,54 m = PB über 1 m verbessert), Silber 60 m Hürden, Bronze 75 m (PB); Tim Ritte (M12): Silber Stab, Bronze Hochsprung (PB) und Evelyn Domnina (W13): Bronze 60 m Hürden (PB). Die Mädchen-Staffel über 4 x 75 m mit Sophie Nasyrov, Mina Tok, Evelyn und Mina Öztas holte Silber, die Jungen mit Leon, Matthias, Tim und dem Dormagener Moritz Schielke Bronze. Beim Regionswettkampf traten neun Uerdinger Kinder der U12 an. Am meisten taten sich Emma Kreienbrink (W10): 1. Weitsprung mit 3,86 m, 2. Ballwurf; Layton Thedens (M11): 1. Weitsprung mit 4,25 m und Wassim Echiguer (M10): 3. Ballwurf hervor. Ergebnisliste

Mit drei Siegen und einer persönlichen Bestleistung ließen die vier Werferinnen und Werfer vom SC Bayer beim Hammerwurfwettkampf in Olfen nichts anbrennen. Sina Holthuijsen beherrschte die Konkurrenz der Frauen mit 54,88 m sowie Maximilian Neukirchen mit 52,94 m die männliche Jugend U20. Nachwuchswerferin Neele Andretzko (W12) schrammte mit 38,37 m nur knapp an ihrem LVN-Rekord von 38,45 m vorbei und in ihrem zweiten Wettkampf steigerte sich Neueinsteigerin Emiliy Buhl (W13) um über eineinhalb Meter auf 23,37 m und belegte damit Platz drei in ihrer Konkurrenz. Ergebnisse

Gute Leistungen und DM-Qualis gab es auch beim Sprint in den Mai in Dortmund-Lanstrop. Finja Stupp gewann die 400 m der weiblichen Jugend U20 in der Zeit von 57,51, was Bestleistung und DM-Norm bedeutete. Knapp an der Norm (11,15 s) schrammte der 100 m-Sieger der U20 Benayahou Kiangebeni in 11,19 s vorbei. „Vom Winde verweht“ war die Zeit von Jette Zottmann über 100 m Hürden der U18, die in 14,40 s Zweite in ihrer Altersklasse wurde, und somit noch nicht für die Jugend-DM in Mönchengladbach qualifiziert ist. Gleich zwei DM-Normen unterbot 400 m Hürdenläufer Tino Bovender, der in seinem ersten U20-Rennen in 55,52 s Zweiter wurde und sich damit sowohl für die U20- als auch für die U23-DM qualifizieren konnte. Auf genau 6 Meter sprang Alyssa Tagbo im Weitsprung der Frauen (2. Platz) und machte damit ebenfalls die Quali für die U23-DM klar. Ergebnisliste

Ein paar Tage zuvor ging Finja beim 49. Mai-Sportfest des ASV Köln über 100 m U20 an den Start und kam in der persönlichen Bestzeit von 12,49 s als Erste ins Ziel. Noch ein bisschen schneller war Ina Gödicke in der weiblichen Jugend U18: In 12,47 s gewann sie ihre Altersklasse und unterbot zudem die DM-Norm von 12,50 s. Ergebnisse

Auf der heimischen Anlage am Löschenhofweg wurde die U16-Qualifikation für die Team-DM ausgetragen. Bei den Mädchen traf die Mannschaft der LAV Bayer Uerdingen/Dormagen auf den TV Wattenscheid. Die Jungen mussten ihren Wettkampf alleine bestreiten. Die 9899 Punkte für das Mädchen-Team sollte für die Qualifikation für die DM Mitte September in Lage reichen. Emma Wall trug mit ihren Einsätzen über 60 m Hürden (12,39 s), im Kugelstoßen (11,35 m) und im Speerwurf (28,21 m) maßgeblich zur Punktzahl bei. Auch Elsa Wagner im Hochsprung (1,32 m) und im Speerwurf (24,17 m), Imke Martini im 100 m Sprint (13,06 s) sowie Sophie Nasyrov und Leni Redeker über 800 m (2:42,22 und 3:21,66 min) sammelten wichtige Zähler für das Gesamtergebnis. Ob die 10464 Zähler für die Jungen für die DM reichen, muss man erst sehen. Fleißigster Uerdinger Punktesammler war Tim Justen mit Kugel (11,75 m), Diskus (35,60 m) und Speer (40,86 m) sowie mit der 4 x 100 m Staffel mit Ole Kruth, Basayne Tchagandi und Jakob Normann (49,23 s). Auch Ole war in drei Einzeldisziplinen in der Wertung: im Hoch- (1,56 m) und Weitsprung (5,31 m) sowie über 80 m Hürden (13,33 s). Die tagesbeste Leistung aus SC Bayer Sicht erzielte Basayne über 100 m in 11,87 s. In seiner Spezialdisziplin Weitsprung hatte er leider zwei ungültige Versuche und einen abgebrochenen Sprung, so dass er nicht in die Wertung kam. Weitere Uerdinger Punktesammler waren Lucas Auwelaers, der sich über 800 m um mehrere Sekunden auf 2:14,43 min steigerte, und Jakob mit 5,09 m im Weitsprung. Ergebnisliste

Cheerleading 03.05.2024

Top 10 der Welt

Ereignisreiche Tagen liegen hinter den Cheerleadern des SC Bayer 05 Uerdingen. Die drei Dolphins Teams erreichen Top ten Platzierungen auf den Cheerleading Weltmeisterschaften in Orlando, Florida.

Mit einer starken Leistung konnte das Team Dolphins Lady 5 seinen achten Platz aus dem Vorjahr im Global Level 6 verteidigen und ist gleichzeitig die fünftstärkste Nation in der Kategorie.

Eine nahezu perfekte Routine zeigten die Dolphins Allstars im Halbfinale und belegten den fünften Platz. Im Finale war der Druck so groß, dass sich kleine Fehler in der Performance einschlichen. Damit erzielten sie im Finale ebenso den achten Platz. Damit kämpften sie sich einen Platz weiter nach vorne als im Vorjahr.

Das Dolphins Coed zeigte in der Trainingsvorbereitung durchweg sehr starke Trainingsleistungen. Leider konnten diese an den Meisterschaftstagen nicht zu 100 % abgerufen werden. Vom zwölften Platz in der Vorrunde kamen sie abschließend auf den neunten Platz im Finale.

„Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder die Chance auf besser Platzierungen - aber auf einer Weltmeisterschaft muss man sich mit drei Platzierungen unter den Top 10 absolut nicht verstecken. Insgesamt können wir sehr stolz auf alle Leistungen sein.“ so Chantal Filipiak, sportliche Leitung der Abteilung.

In den nächsten zwei Wochen liegt der Fokus auf der Vorbereitung für die Elite Cheerleading Championship, der Qualifikationsmeisterschaft zur Weltmeisterschaft 2025. Erklärtes Ziel ist es wieder Qualifikationen zu erzielen, um auch im nächsten Jahr den Verein und die Stadt Krefeld international zu repräsentieren.

Kanu 03.05.2024

Kanutraining Erwachsene

Am Montag fand das Erwachsenen Kanutraining am Bootshaus der Kanuabteilung wie gewohnt statt. Mit 17 Teilnehmern war eine sehr große Gruppe auf dem Wasser. Nach dem Techniktraining mit Bogenschlägen, Kanadierschlägen und kleinen Streckenfahren von Kribbe zu Kribbe wurde sich in der Vereinsgaststätte mit kleinen Speisen und Getränken nach dem Paddeln gestärkt.

Habt Ihr Interesse ?

Schaut vorbei !

Montags Erwachsene ab 18.45 Uhr und Kinder/Jugendliche Donnerstags ab 17.15 Uhr

Leichtathletik 02.05.2024

Wettkämpfe der U12 und U10

Die Uerdinger Mädchen und Jungen der Altersklasse U12 waren am Maifeiertag mit einer großen Gruppe von 20 Kindern beim 18. Moerser Maisportfest (Foto). Dort gingen drei Staffeln an den Start (1 x Jungen, 2 x Mädchen). Die erste Mädchenstaffel siegte klar und das zweite Team wurde 6. Die Jungenstaffel wurde ebenfalls mit Abstand Erster. Auch in den Dreikämpfen wurden sehr gute Leistungen und viele Bestleistungen aufgestellt. Anbei die besten Ergebnisse aus Uerdinger Sicht:

Dreikampf der M11:

1. Platz Jan Hummitzsch (bester Sprinter mit 7,89 s über 50m)

2. Platz Louis Schubert (bester Werfer mit dem Schlagball mit 47 m)

6. Platz Layton Thedens (bester Weitspringer mit 4,24 m)

Dreikampf der M10:

3. Platz Leon Sarigiannis (bester Werfer mit dem Schlagball mit 38 m)

Dreikampf der W11:

1. Platz Ella Weber (beste Werferin mit dem Schlagball mit 34 m)

Dreikampf der W10:

1. Platz Mia Ritte (eigentlich W9, siegte auch über 50 m in 7,98 s und im Weitsprung mit 3,94 m)

2. Emma Kreienbrink (beste Werferin mit dem Schlagball mit 25 m)

Zudem trat Henry Weber im Drei- und Vierkampf der M13 an, gewann beide Mehrkämpfe und war in den Einzeldisziplinen nur über 75 m zu schlagen.

Ergebnisliste

Am letzten Wochenende waren auch die Kinder der U10 im Einsatz. Beim 6. Novesia KiLa-Sportfest in Neuss hat sich das "Team Uerdingen" klar durchgesetzt und den Wettkampf gewonnen. Leider liegen aktuell keine offiziellen Ergebnisse vor. Internetseite mit Fotos und Ergebnissen

Leichtathletik 30.04.2024

Wettkämpfe am 27./28.04.24

Am vergangenen Wochenende waren neben den U16ern bei den Blockwettkämpfen in Ratingen auch Uerdinger Athleten in Bottrop, Leichlingen und Süchteln im Einsatz.

Im Rahmen des Meetings „Bottroper Saisonstart 2024“ wurden die Nordrheinmeisterschaften in den Langstaffeln ausgetragen. Die Uerdinger 4 x 400 m Staffel der weiblichen Jugend U20 mit Lina Juchems, Finja Stupp, Jette Zottmann und Marlin Kubeck wurde in der Zeit von 4:10,00 min Dritte.  Ergebnisse

Beim Eia Benner Werfertag in Leichlingen mit der Eröffnung der neuen Sportanlage gab es einige Uerdinger Siege und neue persönliche Bestleistungen. Allerdings waren die Veranstalter zum Teil bis zu drei Stunden mit dem Zeitplan in Verzug, so dass nicht alle Athleten bis zum Schluss blieben. Maximilian Neukirchen (U20), war wieder einmal in seiner Spezialdisziplin, dem Kugelstoßen, mit 16,08 m nicht zu schlagen. Einen Doppelerfolg gab es für Tim Justen (M15), der das Diskuswerfen (37,18 m) und den Speerwurf (43,50 m) gewann. Auch Emma Wall (W15, Foto) stand zwei Mal ganz oben auf dem Treppchen: Mit der Kugel (11,45 m) und dem Speer (32,93 m). Neele Andretzko (W12) schaffte ebenfalls das „Double“. Sie lag im Diskuswurf (22,53 m) und mit dem Hammer (35,25 m) vorne. Thomas Neumann (M50) fuhr gleich drei Siege ein. Und zwar mit dem Diskus (40,38 m), im Hammerwurf (54,89 m) und auch im Gewichtwurf (19,75 m), wo er den LVN-Rekord von Bernd Liebke um etwa zwei Meter verbesserte. Ergebnisliste

Die Stabhochspringer feierten ihr Freiluftdebüt in Süchteln beim „Sprung in den Mai 2024“. Insgesamt sechs Siege gab es für die Uerdinger*innen: Thomas Ritte (M45) mit 4,13 m, Timo Ritte (M40) mit 3,43 m, Justus Schneider (M50) mit 3,23 m, Matthias Ritte (M12) mit 2,83 m, Ute Ritte (W70) mit 2,23 m und Mia Ritte (W12) mit 1,93 m. Ergebnisse

Foto von Dirk Gantenberg

Tischtennis 29.04.2024

Bayer Jugend erfolgreich bei Einzelranglisten

Bei den Vorschlussrunden der Jugend waren einige unserer Spieler im Einsatz und haben sich für die Endrunde qualifiziert.

Samstag startete Jonas in der J15, also der nächsthöheren Altersklasse und überraschte alle mit der Qualifikation für die Endrunde in der nächsten Woche. Dort wird auch Lucas an den Start gehen, der bis zur Endrunde freigestellt war und sicher zu den stärksten Spielern in dieser Klasse zählt. Sicher korrekt, denn am Wochenende hat er sich auch in der nächsthöheren Altersstufe, der J19, für die Endrunde qualifiziert, er erreichte in der Vorrunde den zweiten Platz.

Ebenfalls das Ticket für die Endrunde nächste Woche hat sich Leonhard gesichert. Mit zeitweise sehr guten Leistungen konnte er den dritten Platz erkämpfen und sich somit einen Startplatz sichern.

Kommendes Wochenende kämpft dann das Oberliga-Team in eigener Halle um den Klassenerhalt. Samstag um  15 Uhr und Sonntag um 11 Uhr gilt es mit Siegen den Abstieg zu vermeiden, also den Termin vormerken.

Am Samstag finden auch beide Spiele der Dritten in der Aufstiegsrelegation in Essen statt.