Öffnungszeiten

Servicepoint

 02151 – 4446333

 Montag bis Freitag:
 7:00 bis 22:00 Uhr


Neues aus dem Verein

Leichtathletik 17.02.2024

Nordrhein Hallen Meisterschaften U16 in Düsseldorf

Dass auch die jüngeren Uerdinger Jugendlichen der Altersklasse U16 bei ihren Nordrhein Hallen Meisterschaften erfolgreich sein können, bewiesen sie an diesem Wochenende in Düsseldorf. Neben drei Goldmedaillen, einer Silber- und zwei Bronzemedaillen gab es einige weitere Endkampfplatzierungen für die jungen Bayer-Athlet:innen und viele Bestleistungen.

Ole Kruth (Foto) wurde in seinem ersten Dreisprung-Wettkampf nach gerade einmal drei Wochen Training in dieser Disziplin direkt Nordrheinmeister der M15 mit der guten Leistung von 11,62 m. Darüber hinaus ging er im Stabhochsprung an den Start, stellte seine Bestleistung von 3,10 m ein und belegte damit Platz sechs. Auch Emma Wall (Foto) holte sich Gold, sie machte es allerdings äußerst spannend. Weitengleich mit der Zweiten, aber mit dem besseren zweitbesten Versuch, lag sie im Kugelstoßen W15 am Ende vorne. Nach der persönlichen Bestweite von 11,22 m schaffte sie 11,02 m als nächstbestes Ergebnis. Die Zweitplatzierte Wanda Schmidt aus Grevenbroich lag mit ihrem zweitbesten Versuch „nur“ bei 10,76 m. Als Schlussläuferin trug Emma zudem zu Bronze in der 4 x 200 m Staffel mit Imke Martini, Isabella Katharina Libertus und Fritzi Jacklofsky (beide Dormagen) bei. Die vier erzielten die Zeit von 1:50,80 min. Der Uerdinger Titel Nummer drei ging an Matthias Ritte im Stabhochsprung M14 mit 2,70 m. Das Besondere hier: Er gehört eigentlich noch der Klasse M12 an und konnte daher die bis zu zwei Jahre ältere Konkurrenz auf die Plätze verweisen. Seine Schwester Theresa wurde Vizemeisterin in derselben Disziplin der weiblichen Jugend W15 mit 2,60 m. Bronze mit Bestleistung ging an Tim Justen im Kugelstoßen M15 mit 11,98 m. Für weitere Uerdinger Platzierungen sorgten Imke Martini im 60 m Sprint W15 als Fünfte in 8,22 s, Lucas Auwelaers als Sechster über 800 m M15 in 2:23,06 min (BL) und Elsa Wagner mit Rang sieben im Kugelstoßen W14 mit 8,81 m (BL).

Ergebnisse

Fußball 15.02.2024

Einladung zur Abteilungsversammlung Fußball

Termin: Donnerstag, 29. Februar 2024
Ort: Bar 05
Zeit: 18.00 - 20.00 Uhr T
Teilnehmer: Alle Mitglieder der Fußballabteilung, Übungsleiter und Funktionsträger (Stimmberechtigt sind alle volljährigen Mitglieder oder die gesetzlichen Vertreter der Kinder / Jugendlichen der FB-Abteilung)

Agenda:

1) Begrüßung
2) Sportliche Erfolge 2023 / 2024
3) Infrastruktur (Sportanlagen)
4) Zukünftige Konzeption der Abteilung (Sportliches Konzept)
5) Trainingsorganisation
6) FLZ
7) Talentsichtung
8) Öffentlichkeitsarbeit / Sponsoring
9) Strukturelle Neugliederung des Gesamtvereines
10) Verschiedenes

Mit sportlichen Grüßen
Euer FB-Team

Triathlon 06.02.2024

Startplatzverlosung für den Covestro Triathlon am 25. August 2024

Die Triathlon-Abteilung verlost zum diesjährigen Covestro Triathlon vier Startplätze für die Volksdistanz, inklusive viermonatiger Teilnahme am Trainingsbetrieb zur perfekten Vorbereitung. Was müsst ihr dafür tun? Im ersten Schritt nichts weiter, als eine E-Mail mit dem Betreff „Bewerbung Covestro Triathlon“ an triathlon@scbayer05.de zu schreiben. Erzählt uns, wer ihr seid, was ihr bislang mit Sport verbindet und warum ihr dieses kleine Abenteuer gerne zusammen mit uns bestreiten würdet. Gesucht werden zwei weibliche sowie zwei männliche Starter zwischen 16 und 99 Jahren. Sobald die Gewinner*innen feststehen, laden wir euch zum gemeinsamen Trainingsauftakt ein und besprechen mit euch den Ablauf der nächsten vier Monate. Ab dann heißt es trainieren, trainieren und trainieren! Natürlich würden uns freuen, wenn ihr im Laufe dieser Vorbereitung ab und an in euren und unseren sozialen Netzwerken vom Training und eurer Entwicklung berichten würdet.

Bewerbungsschluss ist der 04.04.2024!

Die Gewinner*innen werden am 16.04. persönlich von uns informiert.

 

Teilnahmebedingungen:

Das Gewinnspiel läuft bis einschließlich Donnerstag, 04. April 2024. Die Gewinner*innen werden nach Ablauf der Teilnahmefrist von uns benachrichtigt.  Verantwortlich ist der Sportclub Bayer 05 Uerdingen e.V. Das Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook oder Instagram und wird in keiner Weise von Facebook oder Instagram gesponsert, unterstützt oder organisiert. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen ab 16 Jahren aus Deutschland. Teilnehmer*innen verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ansprechpartner bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden ist Florian Kuhlemann, fkuhlemann@scbayer05.de. Der Veranstalter behält sich das Recht vor, nach eigenem Ermessen beliebige Teilnehmer*innen ohne vorherige Benachrichtigung des Teilnehmers aus der Datenbank zu entfernen bzw. zu disqualifizieren. Der Veranstalter behält sich ebenfalls das Recht vor, das Gewinnspiel anzupassen, zu ändern oder abzubrechen, falls die Notwendigkeit besteht.

Kanu 06.02.2024

Abteilungsversammlung Kanu

(JD) Am Freitag, 02.02.2024 um 19:12 Uhr eröffnete Klaus Diederich die Versammlung und fragte die anwesenden Kanuten nach etwaigen Ergänzungen. Von den 36 Sportlerinnen und Sportlern wurden keine Ergänzungen eingebracht und somit konnte Klaus direkt mit der Wahl des Protokollführers beginnen. Ein Job, der seit vielen Jahren unantastbar und wettbewerbslos von seinem Partner Klaus Brauweiler gerne übernommen wurde.

Es folgte eine Schweigeminute zur Ehrung und Erinnerung an die verstorbenen Kanufreunde Willi Pannen und Peter Manthey.

Die Entlastung des Vorstandes der Kanuabteilung nahm Dr. Wolfgang Henze vor. Wolfgang würdigte die Arbeit des Vorstandes, die sich mittlerweile im zwölften Jahr unter der Obhut des  SC Bayer 05 Uerdingen befindet und mit außerordentlich hoher Qualität der Abteilungsführung einhergeht. Die vielen Neuanschaffungen auf dem Vereinsgelände wurden beispielhaft erwähnt. Folglich wurde der gesamte Abteilungsvorschlag geschlossen und einstimmig entlastet und somit das volle Vertrauen der Abteilung zum Ausdruck gebracht.

Es folgten die Neuwahl des Abteilungsvorstandes, der wie sollte es auch anders sein, ohne große Überraschung ablaufen sollte. Die Kandidaten lauteten Klaus Diederich und zweitens, Diederich Klaus. Klaus Diederich nahm die Wahl an und bedankte sich bei seinem gesamten erweiterten Abteilungsvorstand, der die vielfältigen Aufgaben rund um das Kanusportzentrum tatkräftig unterstützt. Klaus merkte in seiner kurzen Danksagung an, dass der SC Bayer 05 Uerdingen nunmehr als einer der letzten Krefelder Kanuklubs, aktiven Kanusport anbietet.

Als nächstes erfolgte die Neuwahl des stellvertretenden Abteilungsvorstandes. Vorschläge wurden schnell in den Raum getragen. Andreas Manten, sowie Manten Andreas erklang es aus den Reihen des mäßig gefüllten Bootshauses. Andreas nahm zur vollsten Zufriedenheit der anwesenden Kanuten die Wahl an.

Schließlich stand noch die Wahl des Sportwartes an. Dirk Leukel engagiert sich bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich in seinem Ressort und nicht überraschend erfolgte auch hier die Wiederwahl.

Die fortwährende Existenz der Abteilung wäre ohne junge Sportler*innen und dem Trainerteam nicht möglich. Das Engagement sich dem Leistungssport zu verschreiben, sei es im oder außerhalb des Kajaks, ist daher eng an die Zukunft der Abteilung gekoppelt. Ein Dank an das gesamte Team und insbesondere an Jörg Küsters, der an diesem Abend sein 40. Vereinsjubiläum feiern konnte. Josch ist eine der Säulen der Sportgruppe und hat mittlerweile einigen Generationen von jungen Paddlern erfolgreich zu den Wettkämpfen begleitet.

Satzungsgemäß erfolgte dann die Bestätigung des Jugendvorstandes „en bloc“. Die Jugend hatte am Vortag ihre Sitzung mit entsprechenden Wahlen. Auch hier zeigte sich das große Engagement der jungen Leute im Verein.

Weiter ging es mit der Wahl des Ausschusses für Festaktivitäten und Kultur. Die Versammlung dankte Miriam für ihre jahrelange Tätigkeit in diesem Bereich und konnte Dank guter Vorarbeit seitens Klaus, sehr schnell einen neuen Ausschuss wählen. Andrea, Kirsten und Sven bilden das neue Trio und bemühen sich bereits jetzt auch abseits der Wasseraktivitäten ein abwechslungsreiches Vereinsleben zu gestalten.

Die Uhr schlug 19:27 Uhr als sämtliche Wahlen abgeschlossen waren. Auch hier zeigt sich, dass gute Vorbereitung vor Unannehmlichkeiten schützt.

Der Agenda folgend wurden nun die Mitgliedschaftsehrungen durchgeführt.

Unfassbare 65 Jahre ist der ehemalige Weltmeister Harald Cuypers bereits im Verein und wie eingangs bereits erwähnt stolze 40 Jahre unser Josch. Blümchen gab es auch für Silke Diederich und Petra Wolters für ihren tollen Einsatz und die geleistete Arbeit zum Wohle der Abteilung.

Andreas Manten nahm dann eine ganz besondere Ehrung für unseren Klaus vor.

Andreas konnte die Jubiläums-Ehrenamtskarte des Landes NRW und der Stadt Krefeld aus seinen Händen an Klaus überreichen. Andreas recherchierte nach einer Auszeichnung und stieß dabei auf die Initiative des Landes NRW. Seit 2008 kann auf dieser Weise bürgerschaftliches Engagement in einer entsprechenden Anerkennung und Würdigung münden. Mit dieser wohlverdienten Auszeichnung warten nun tolle Rabattaktionen auf Klaus. Aus einem vielfältigem Angebot aus Sport, Kultur, Bildung und auch Kulinarischem kann Klaus zukünftig Vergünstigungen erhalten. Beispielhaft sei hier das erste Essen bei Gleumes oder alternativ ein Cocktail in der Anjuna Bar erwähnt. Seine lebenslang gültige Jubiläums-Ehrenamtskarte wird ihm nun viel Freude im ganzen Land ermöglichen. Mal schauen wo das nächste Essen der Montagsgruppe stattfindet, einige Anwesende hatten da bereits Ideen.

Es folgten die sportlichen Ehrungen:

Als erfolgreichster Sportler wurde auch in diesem Jahr Josch Küsters ausgezeichnet. German Master im C2 Team, sowie Platz Drei im C1 konnte Josch in 2023 verbuchen. Gerüchten zur Folge habe er auch sein neues Kanu ausgepackt und trainiere jetzt sogar im Winter. Eiskalt dem Motto folgend, die Medaillen liegen im Schnee, wurde er im eigenen Kajak auf dem Rhein gesichtet, so hieß es aus unbekannter Quelle.

Ehrung der Wanderfahrer durch den Wanderwart Christian Tritschler. Peter Winkmann wurde dritter im Bezirk 7 des DKV mit 3.143 km Paddelleistung. Andreas Manten erreichte nun in Summe deutlich mehr als 6.400 km und somit das goldene Wanderfahrerabzeichen. Uta, Wolfgang, Georg, Arne, Dieter, und Christian erreichten in der letzten Saison das bronzene Wanderfahrerabzeichen und sammelten fleißig Kilometer für den Verein und das eigene nächste Ziel.

Obligatorisch aber nicht weniger erwähnenswert legte Wolfgang Pasch das deutsche Sportabzeichen ab und zeigt wie immer, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Bis hierhin lief eigentlich alles wie immer, dann jedoch kurze Aufregung am Vorstandstisch nachdem Klaus seine Unterlagen ganz kurz zum Partner verlegte. Der letzte Punkt sollte schließlich noch besprochen werden.

Am 22.06.2024 ist Besucherpaddeln mit anschließender Taufe der neuen Mitglieder und bereits im  April werden zwei Schaufenster in Uerdingen von der Kanuabteilung gestaltet.

Die Uhr schlug 20:18 Uhr als auch das letzte technische Detail des elektronischen Fahrtenbuchs (EFB)  besprochen und alle zufrieden mit dem Abend und den Ergebnissen in den geselligen Teil übergingen.

Tischtennis 06.02.2024

Infos vom vergangenen Spieltag

Der Sport vom Wochenende fängt bereits am Mittwoch an.

Die vierte Herren holt beim 8:2 Sieg in Bockum vier wichtige Punkte, um sich aus der unteren Tabellenregion abzusetzen. Nur ein Doppel und einmal Matthias mussten gratulieren.

Am Freitag gab es einen drei Stunden dauerenden Krimi für die dritte Mannschaft in Königshof. Nicht in Bestbesetzung und teilweise nicht wirklich fit ging es zum Vorletzten in der Tabelle und so dauerte es bis zum fünften Satz des Schlussdoppels, um einen hart erkämpften 9:7 Sieg einzufahren. Thiemo und Luis je zwei, Omar und Lucas je einmal und vor allem drei Siege im Doppel sichern uns den zweiten Tabellenplatz.

 

Samstag

Siegestaumel bei allen Jugendteams. In der Kurzfassung:

NRW Liga 8:2 gegen WRW Kleve, ein Doppel und das Einzel von Tom gehen verloren. Wir bleiben Zweiter.
Jungen 19 II   8:2 gegen Mönchengladbach, Margo und Henry verlieren jeweils einmal. Wir bleiben Spitzenreiter.

Jungen 19 III.   9:1 gegen Rees, nur Arne gab sein Einzel her und wir sind in der Tabellenmitte.

Jungen 15 tritt nur mit Jonas und Annika gegen Rhenania an. Alles gewonnen, ergibt einen 7:3 Sieg für uns.

 

Wie zuletzt üblich erledigt die Zweite ihre Aufgabe in ca. 1.5 Stunden. 9:0 Sieg in Kamp Lintfort, weiter Tabellenführer

Kanu 05.02.2024

Jugendtag Kanu

Anfang Februar fand der Jugendtag der Kanut*innen am Bootshaus statt.

Bevor gewählt wurde, wurden die Sportler*innen geehrt, die 2023 im Kanuslalom  unterwegs waren.

Vereinsmeister Slalom

Schüler*innen: Anna Piepenhoff
Jugend: Gero Battenberg
Erwachsene: Kai Renner

Glückwunsch an die fleißigen Paddler.

 

Anschließend wurden einige Ämter gewählt:

Stellvertretender Jugendwart: Matthias Winkmann
Jugendsprecher: Tom Gryger
Jugendausschuss: Gero Battenberg, Wilhelm Karp

 

Im Anschluss wurde das Programm 2024 vorgestellt. Höhepunkt der Saison ist der Besuch einer Wildwasserstrecke in Frankreich, wo auch der Nachwuchs an das Paddeln in der Strömung herangeführt werden kann. Also Paddeln für alle.

Leichtathletik 04.02.2024

Wettkämpfe in Leverkusen und Dortmund

An diesem Wochenende hätten eigentlich die NRW-Hallen-Meisterschaften der Leichtathleten stattfinden sollen. Da sich die Landesverbände Nordrhein und Westfalen jedoch zerstritten haben, fielen die Titelkämpfe "ins Wasser". Stattdessen richtete der TSV Bayer Leverkusen in der Manforter LA-Halle einen Wettkampf für Männer, Frauen und Jugend U20/U18 aus.

Für die SC Bayer Athleten und Athletinnen gab es zwei Siege. Finja Stupp gewann die 200 m der weiblichen Jugend U20 in der neuen Bestzeit von 25,73 s. Damit verfehlte sie um gerade einmal 3/100stel Sekunden die Norm für die U20-Hallen-DM. In der 4 x 200 m Staffel wird sie allerdings dabei sein. Maximilian Neukirchen (U20, Foto) braucht sich keine Gedanken um die DM-Quali zu machen. Direkt beim ersten Hallenwettkampf Mitte Dezember schaffte er mit 16,85 m die Norm locker und rangiert damit aktuell auf Platz sechs in der Deutschen Bestenliste der männlichen Jugend U20. In Leverkusen erzielte Max 16,43 m und lag damit über 1,5 m vor seinen Konkurrenten. Zwei weitere Podestplätze in der weiblichen Jugend U18 mit persönlichen Hausrekorden gab es für Jette Zottmann als Zweite über 60 m Hürden in 8,87 s und Lina Juchems als Dritte im 200 m Sprint in 26,97 s. Ergebnisliste

In Dortmund gab es sowohl am Samstag (Westfälische Seniorenmeisterschaften) als auch am Sonntag (Run & Fly Meeting) Wettkämpfe in der Helmut-Körnig-Halle, bei denen Uerdinger Athleten und Athletinnen im Stabhochsprung z.T. außer Konkurrenz am Start waren. Die Ergebnisse gibt hier: Westfälische Senioren / Run & Fly

Tischtennis 02.02.2024

Bericht vom Wochenende

Keine Jugendspiele, wegen der Westdeutschen Meisterschaft der Jungen 15. Am Start waren Henry und Lucas im Doppel sowie Henry im Einzel.

Dabei war Henry gut aufgelegt und unterlag erst im Viertelfinale gegen den an Nummer eins gesetzten Spieler.

Auch im Doppel führte der Weg weit nach  vorne, erst im Halbfinale war Ende für Henry und Lucas, sodass sie sich über die Bronzemedaille freuen durften. Für beide sicher ein großer Erfolg.

Herren

Am Freitagabend unterliegt die Vierte im Heimspiel mit 2:8 gegen Preussen und festigt damit einen unteren Tabellenplatz. Nur Matthias konnte sich zweimal in die Siegerliste eintragen.

Das Oberligateam holt beim 5:5 gegen Düsseldorf einen nicht erwarteten Zähler, denn ohne den erkrankten Matthias sah es vor dem Spiel eher nach einer Niederlage aus. Aber Christian Palle Peil hatte einen echten Sahnetag erwischt, war mit Björn im Doppel und dann auch in beiden Einzeln erfolgreich. Dazu noch je ein Zähler von Björn (in einem zwischenzeitlich schon als verloren gesehenen Match) und Christian K. und das 5:5 war perfekt. Zwar hatte man schon 4:2 geführt und es schien sogar ein Sieg in Sichtweite, aber aus den letzten vier Spielen kam dann nur noch ein Sieg. Damit weiter steht das Team weiter auf dem siebten Tabellenplatz.

Im Schnelldurchlauf besiegt dann am Nebentisch die Zweite den Tabellenletzten aus Bottrop. Nur ein Doppel ging an die Gäste, nach ca 1.5 Stunden war die Tabellenführung zementiert.

Premiere: Erstmals hat Mannschaftsführer Dominik einen elektronischen Spielbericht geführt. Eigentlich kein Problem, wenn nur ein Spiel läuft , aber die Frage bleibt, wer stellt für jede Mannschaft ein geeignetes elektronisches Gerät zur Verfügung?

Am Sonntag spielte die Dritte gegen Willich 2. Nach fast drei Stunden gab es einen 9:4 Sieg, der den zweiten Tabellenplatz absichert. Zwei Doppel zum Start, dann Dominik und Margo je 2x, Omar, Thiemo und Luis je 1x fahren die Punkte ein.

Triathlon 02.02.2024
Cheerleading 31.01.2024

Dolphins Cheerleader dominieren die Regionalmeisterschaft West in Bonn

Von der Regionalmeisterschaft West am vergangenen Sonntag brachten die Dolphins Cheerleader des SC Bayer 05 Uerdingen neun Qualifikationen für die Deutsche (Pokal) Meisterschaft mit nach Krefeld.

Insgesamt über 2.500 Athlet*innen aus 38 Vereinen der Bundesländer Nordrhein-Westfalen, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland stellten sich am vergangenen Sonntag auf der Regionalmeisterschaft West in ihren Kategorien. Die Dolphins konnten sich mit insgesamt zwölf angetretenen Teams neun Regionalmeistertitel, zwei Vizetitel sowie einen vierten Platz sichern.

Alle drei Primary Teams präsentierten sich stark. Die Foxy Dolphins im Primary Level 0 wurden mit dem Vizemeistertitel und die Little Dolphins im Primary Level 2 mit dem Regionalmeistertitel belohnt. Die Tiny Dolphins im Primary Level 1 erzielten einen sehr soliden vierten Platz bei einem Starterfeld von insgesamt 17 Teams.

Auch beide Youth Teams setzten sich gegen ihre Konkurrenz durch. Dabei dürfen sich die Laudable Dolphins nun in der Kategorie Youth Allgirl Level 3 Regionalmeister West 2024 nennen. Mit den Punktzahlen sicherten sich beide Teams das Ticket zur Deutschen (Pokal) Meisterschaft. Diese wird am 16./17. März in Bonn ausgetragen.

Das Junior mixed Team, Luminous Dolphins, erzielte ebenfalls den Meistertitel und ist im März bei der Deutschen Meisterschaft vertreten.

Nicht ganz so rund lief es für die Loony Dolphins, die im höchsten Junior Level antraten. Nach einer guten Vorbereitung im Warm Up Bereich der Meisterschaft schlichen sich letztendlich zu viele Fehler auf der Matte ein. Trotz des Regionalmeistertitels reicht die Wertung nicht für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft aus.

„Die Athletinnen müssen durch diese Situation lernen auch mit Rückschlägen umzugehen, die in jeder Sportart dazugehören. Wir nutzen die Zeit bis zur Elite Cheerleading Championship an Pfingsten und trainieren für ein starkes Comeback“, so Antwan Lymore, sportliche Leitung.

Eine unfassbare Leistung lieferten die fünf Senior Teams der Dolphins, die sich mit starken Performances gegen ihre Konkurrenz durchsetzten und alle fünf Titel mit nach Krefeld bringen konnten. Dolphins Fever hatte in der Kategorie Senior All Girl Level 2 dieses Jahr ein starkes Debüt auf der Regionalmeisterschaft. Beide Senior Level 5 Teams überzeugten auf der Regionalmeisterschaft besonders und konnten in diesem Jahr den Qualifikationspunktwert für die Deutsche Pokal Meisterschaft erreichen. Das Senior mixed Team Dolphins Coed konnte im Level 7 seine Leistung auf den Punkt abrufen und den Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Die Dolphins Allstars waren nach der Niederlage auf der Landesmeisterschaft umso mehr motiviert und setzten sich diesmal souverän gegen die Athletinnen aus Leverkusen im Senior Allgirl Level 7 durch.

 

Die Ergebnisse im Überblick:

Foxy Dolphins: 2. Platz
Tiny Dolphins: 4. Platz
Little Dolphins: 1. Platz
Lunatic Dolphins: 2. Platz
Laudable Dolphins: 1. Platz
Luminous Dolphins: 1. Platz
Loony Dolphins: 1. Platz
Dolphins Fever: 1. Platz
Dolphins Smoed: 1. Platz
Dolphins Lady 5: 1. Platz
Dolphins Allstars: 1. Platz
Dolphins Coed: 1. Platz

Leichtathletik 29.01.2024

Regions-Hallenmeisterschaften U14 und Sportfest U12 in Düsseldorf

Bei den Hallenmeisterschaften der Region Mitte in Düsseldorf holten die Uerdinger Athlet:innen acht Titel und sechs weitere Podestplätze. Zudem gab es viele Bestleistungen für die Jugendlichen der Klasse U14.

Erfolgreichster Teilnehmer vom SC Bayer war Leon Heiner (M12, Foto), der gleich drei Mal Gold mit Bestleistung gewann. Er war über 60 m Hürden (11,11 s), im Hoch- (1,36 m) und im Weitsprung (4,48 m) nicht zu schlagen. Den ganzen Medaillensatz gab es für Evelyn Domnina (W13), die im Weitsprung mit 4,83 m siegte, Zweite im 60 m Hürdensprint in 10,56 s, beides bedeutete persönliche Bestmarke, und über 60 m flach Dritte in 8,67 s wurde. Zudem wurde sie zusammen mit Mina Öztas und den Dormagenerinnen Lena Marie Hartmann und Merle Haas über 4 x 100 m Regionsmeisterin in 55,71 s. Mina bewies ihre Vielfältigkeit, in dem sie im Kugelstoßen W13 mit 8,34 m eine Goldmedaille im Einzel holte. Jeweils Gold und Bronze ergatterten Henry Weber (M13) im Weitsprung mit 4,87 m und über 60 m Hürden in 10,54 s (BL) sowie Matthias Ritte (M12) im Stabhochsprung mit 2,81 m und im Hochsprung mit 1,32 m. Die Silbermedaille ging an Tim Ritte (M12), der mit dem Stab 2,35 m erzielte, und an Neele Andretzko (W12) im Kugelstoßen mit der Bestweite von 6,36 m.

Beim zeitgleich stattfindenden und gut besetzten Regionswettkampf der Kinder U12 kamen drei Uerdinger:innen auf’s Podest: Layton Thedens (M11) wurde Zweiter im Weitsprung mit 3,94 m, Emma Kreienbrink (W10) gewann Silber über 800 m in 3:09,80 min und Leon Sarigiannis (M10) kam im Weitsprung mit 3,66 m auf Rang drei.

Ergebnisliste

Unser Verein 29.01.2024

Seid dabei: Demo in Krefeld am 03. Februar

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte,

unser Vorstand meldet sich heute mit einem wichtigen Anliegen an euch: Wir sind Teil eines großen Krefelder Bündnisses von Vereinen, Initiativen, Parteien, Gewerkschaften, Religionsgemeinschaften, Kulturschaffende, Wirtschaftsverbände und Unternehmen, das aufruft, am 03.02. um 14 Uhr für die Vielfalt unserer Stadt und gegen rechtsextreme Deportationsplanungen auf die Straße zu gehen.

Das ist kein politisches Anliegen, sondern ein Anliegen, unsere Verfassung, so wie sie heute ist, zu schützen. Unsere Verfassung schützt heute deutsche Staatsbürger*innen mit unterschiedlicher Ethnie oder Religionszugehörigkeit. Von Correctiv wurde aufgedeckt, dass Rechtsradikale planen, auch deutsche Staatsbürger*innen mit ihnen unliebsamer Ethnie aus Deutschland zu deportieren. Dies sind verfassungsfeindliche Pläne, aber Verfassungen lassen sich durch neue Gesetzgebungen ändern. Neue Gesetzgebungen entstehen, wenn solche Pläne politische Mehrheiten finden durch einen Wandel der öffentlichen Meinung.

Deswegen liegt es nun an der ganzen Zivilgesellschaft und auch uns als Sportverein für unsere Verfassung einzutreten und gegen Rechtsextremismus aufzustehen.

Wir alle schätzen in unserem persönlichen Umfeld Freunde*innen, Verwandte, Teamkolleg*innen, Mitarbeitende, Vereinsmitglieder aufgrund ihrer persönlichen Eigenschaften- ihre Ethnie spielt dabei keine Rolle für uns. Wir dürfen nicht zulassen, dass sie oder ihr selbst einmal Deportationen füchten müssen/müsst. Die Zeit dafür, etwas nicht zuzulassen, ist genau jetzt.

Wir rufen auf, zur Großdemonstration am 3.2. um 14:00 zum Platz der Wiedervereinigung in Krefeld zu kommen!

Herzliche Grüße,

Jörg Heydel / Sabine Franken / Dennis Gerritzen

 

Fußball 29.01.2024

Sichtungstraining

Kanu 29.01.2024

Wasserschutzpolizei beim SC Bayer 05

Hallo liebe Wassersporttreibenden,

die Wasserschutzpolizei besucht wieder unsere Kanuabteilung. Wir laden alle Interessierten am Freitag, 23.02.24 um 18 Uhr in das Bootshaus Bataverstraße 18, Krefeld-Linn ein.

 

Es wird über die Sicherheit im Kanusport und dieses Jahr erstmalig auch über die Sicherheit in der Sportart Stand-Up-Paddling (SUP) informiert. Im Anschluss wird es Zeit für Diskussionnen und Fragen geben.

 

Wer im Vorfeld schon Fragen hat, kann diese gerne an mich senden. Ich werde sie weiterleiten (kdiederich@scbayer05.de).

 

Ich freue mich auf einen interessanten Abend mit vielen Sporttreibenden, denen die Sicherheit auf dem Wasser wichtig ist.

Cheerleading 25.01.2024

Vorbericht zur Regionalmeisterschaft West

Am 28. Januar messen sich zwölf Teams der Dolphins Cheerleader des SC Bayer 05 Uerdingen e.V. bei der Regionalmeisterschaft West im Telekom Dome in Bonn.

Bei der Landesmeisterschaft im November qualifizierten sich alle Teams mit insgesamt über 300 Athlet*innen für die Regionalmeisterschaft West.

Neben dem stark vertretenen Bundesland Nordrhein-Westfalen müssen sich die Teams nun auch der Konkurrenz aus den Bundesländern Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland stellen und ihre Performances präsentieren.

Ziel ist es sowohl mit Schwierigkeit als auch Fehlerfreiheit zu glänzen, um sich die entsprechenden Punkte der Jurywertung für die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft in den jeweiligen Leveln zu sichern.

Die Deutsche Meisterschaft findet dieses Jahr am 16. und 17. März in Düsseldorf statt.

 

Fotograf: Frank Beer

Kanu 22.01.2024

Kanu NRW Bezirksversammlung 2024

Am Samstag, 20. Januar trafen sich über 25 Kanuvereine/Kanuabteilungen zur alljährlichen Bezirksversammlung Kanu NRW Bezirk 7.

Unser Wanderfahrer Peter Winkmann erreichte mit 3143 km den dritten Platz bei den Männern im Jahr 2023. Herzlichen Glückwunsch!!!!

Andreas Manten sammelte über Jahre viele Flusskilometer, sodass er das goldene Wanderabzeichen verliehen bekam. Auch dazu Herzlichen Glückwunsch!!!!

Dieses Jahr gab es nur eine Wahl, es wurde erstmalig eine Stand Up Paddling Wartin gewählt.

Unser Abteilungsmitglied Wolfgang Henze protokollierte wie gewohnt als Schriftführer des Bezirks 7 die Versammlung. Auch dafür vielen Dank!!!!

Klaus Diederich

Tischtennis 22.01.2024

Bericht vom Wochenende

Aufgrund der Westdeutschen Meisterschaften für Damen und Herren ruhte hier der Spielbetrieb, es gab aber ein vorverlegtes Spiel in der Landesliga.

Also gab es nur vier Spiele im Jugendbereich, alle auswärts.

Das NRW Liga Team siegt 6:4 in Straelen. Ein Doppel, Mathis und Jan je zweimal sowie Thiemo einmal konnten sich in die Siegerliste eintragen, damit sind sie weiter Tabellenzweiter.

Tabellenerster bleibt die zweite Jungen 19, die zur gleichen Zeit wie die Erste in Straelen zu Gast war. Ohne Spielverlust konnten sich Lucas, Henry, Tom und Emre mit 10:0 durchsetzen.

Mit 7:2 siegt  die Jungen 15 in Mönchengladbach. Ein Doppel, Jonas dreimal, Leonhard zweimal und Annika einmal holen die Punkte, bedeutet Tabellenzweiter.

Einzige Spieltagniederlage bei der dritten Jungen 19, 2:8 beim Tabellendritten, bedeutet aktuell Platz sieben in der Liga.

 

Landesliga: Es fand das vorverlegte Heimspiel gegen Frintrop II statt. Nach ca. 90 Minuten stand es 9:0 und damit ist die Mannschaft weiter Tabellenführer.

Nächste Woche startet dann auch in der Oberliga die Rückrunde.

Leichtathletik 21.01.2024

Nordrhein-Hallen- und Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen

Sehr erfolgreich schlossen die Leichtathlet:innen des SC Bayer die zweitägigen Nordrhein-Hallen und Winterwurfmeisterschaften in Leverkusen ab. Fünf Titel, vier zweite Plätze, fünf Mal Bronze sowie einige weitere Endkampfplatzierungen gab es für die Uerdinger:innen.

Seinen Vorschusslorbeeren gerecht wurde Werfer Maximilian Neukirchen (U20). Mit drei Nordrheintiteln war der Deutsche U18-Meister des Vorjahres mit der Kugel einer der erfolgreichsten Athleten der Meisterschaften. Bereits am Samstag konnte er das Diskuswerfen (45,87 m) und Hammerwerfen (53,33 m) für sich entscheiden und erzielte in seinem ersten Wettkampf mit den U20-Geräten respektable Ergebnisse. In seiner Spezialdisziplin, dem Kugelstoßen, blieb er mit nur zwei gültigen Versuchen und 15,56 m unter Wert, gewann aber trotzdem souverän.

Mit neuer Bestleistung, und das unter erschwerten Bedingungen, glänzte Hürdensprinterin Jette Zottmann (Foto) in der weiblichen Jugend U18. Vor dem Finale über 60 m mussten die Athletinnen aufgrund von technischen Problemen mit der Zeitmessanlage 30 Minuten warten. Trotzdem lief Jette in 8,93 s so schnell wie nie zuvor und wurde unangefochten Nordrheinmeisterin. In der 4 x 200 m Staffel wurde sie in der U20 zusammen mit Finja Stupp, Lina Juchems und Hannah Odendahl eingesetzt. Die vier Mädchen liefen in 1:43,58 min ein couragiertes Rennen und siegten mit einer Sekunde Vorsprung auf die Konkurrenz. Hannah, Vorjahres-DM-Zweite über 800 m, trat bei den Frauen über 400 m an. Hier wurde sie Fünfte mit der neuen Hallenbestleistung von 56,84 s, womit sie in der U20-Klasse klar vorne gelegen hätte. Ihr war es jedoch für die Saisonvorbereitung wichtiger, auf der Unterdistanz gegen starke Konkurrenz zu laufen, anstatt einfach nur den Titel einzusammeln.

Weitspringerin Alyssa Tagbo bleibt das Verletzungspech treu. Sie zerrte sich im fünften Versuch den Beuger und beendete den Wettkampf der Frauen als Zweite mit 5,72 m, die sie im dritten Durchgang erzielt hatte. Platz zwei ging ebenfalls an Hammerwerferin Sina Mai Holthuijsen bei den Frauen mit 51,88 m aus dem letzten Versuch, womit sie ihre Vereinskollegin Nele Frisch noch abfing, die mit 50,68 m Bronze holte. Maria Paz Bakovic aus Chile trainiert zurzeit ebenfalls bei Helmut Penert. Sie wurde Zweite im Hammerwurf der U18 mit 44,17 m. Auch Xenia Heinzen holte Silber, und zwar im Stabhochsprung U18 mit 2,80 m. 

Unerwartet Dritter über 60 m der männlichen Jugend U20 wurde Benayahou Kiangebeni in 7,10 s, der sich in diesem Winter konstant auf diesem Niveau bewegt. Im Zwischenlauf gelang ihm in 7,09 s sogar eine neue persönliche Bestzeit. Dasselbe gilt für Finja Stupp über 200 m der U20. Sie konnte ihren Hausrekord aus der Vorwoche erneut verbessern, auf jetzt 25,84 s, und wurde dafür mit Bronze belohnt. Ebenfalls Rang drei belegte Mayla Niersmann im Hochsprung U18, für die dieses Mal bei 1,61 m Schluss war. Tino Bovender wurde mit den Dormagenern Ben Aschhoff, Marvin Günther und Felix Hinrichs Dritter über 4 x 200 m U20 in 1:33,49 min. Darüber hinaus gab es noch zwei Bestleistungen für ihn im 200 m Sprint (23,15 s – Platz vier) und über 60 m Hürden (8,80 s – Platz sechs).

Auf die undankbaren vierten Plätze kamen Thomas Neumann (Hammer Männer mit 46,30 m), Basayne Tchagandi (Weitsprung U18 als bester M15-Athlet mit 6,23 m) und Lina Juchems (200 m U18 in 27,10 s = Bestzeit). Fünfte wurde Carlotta Gerling im Weitsprung U20 mit 4,82 m. Auf Platz sieben kam die 4 x 200 m Staffel der weiblichen U18 in 1:53,07 min in der Besetzung Imke Martini, Lara Marie Savu (Dormagen), Paulina Seidel und Antonia Hertel. Imke wurde zudem Achte über 60 m U18 in 8,29 s.

Ergebnisse

Foto von Dirk Gantenberg