1

Neues
aus dem
Verein

DM in Braunschweig + Kaderwettkampf in Wattenscheid

Ina Cordes | 05. Juni 2021

Auf Platz sieben sprintete Albert Kreutzer bei den Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Männer und Frauen in Braunschweig über 110 m Hürden. Der 20-Jährige erfüllte damit sein selbst gestecktes Ziel, das Finale der Männer zu erreichen. Im Halbfinale kam er auf 14,52 s, im Endlauf erzielte er 14,54 s. Eine bessere Zeit und Platzierung vergab der Schützling von Detlef Franz dadurch, dass er in die letzte Hürde lief. In drei Wochen bei der U23-DM in Koblenz kann es Albert besser machen, wenn er um die Medaillen mitlaufen will. Ergebnisliste

Viele gute Leistungen zeigten weitere Uerdinger Athleten beim Kaderwettkampf in Wattenscheid. Im Lohrheidestadion ging die Erfolgsserie von Kugelstoßer Maximilian Neukirchen weiter. Der Athlet der männlichen Jugend M15 steigerte erneut seine persönliche Bestleistung auf 18,13 m und zementierte damit seine Vormachtstellung in seiner Altersklasse in Deutschland. Auch Tessa Srumf verbesserte ihre Bestzeit über 400 m der weiblichen Jugend U20 auf 55,27 s und bleibt damit auf Platz zwei der aktuellen DLV-Bestenliste. In demselben Lauf erzielte auch Maya Semsch als Zweite der U20 in 57,69 s einen neuen Hausrekord. Tessa trat zudem noch über 200 m an und kam bei Gegenwind auf die gute Zeit von 25,49 s (2. Rang). In der weiblichen Jugend U18 war Trainingspartnerin Lynn Gramse auf derselben Distanz in 25,24 s sogar noch schneller und wurde Erste. Eine starke Vorstellung zeigte Felix Weidenhaupt (U18) in seinem zweiten Rennen über 400 m Hürden, in dem er seine Bestleistung um knapp 1,5 Sekunden auf 56,23 s steigerte. Dies bedeutete Platz eins in Wattenscheid und Platz fünf in der Deutschen Rangliste. Ergebnisse