1

Neues
aus dem
Verein

Johanna Huppertz ist für das Bundeslager nominiert

Simon Gerdts | 28. September 2020

Auf geht’s Johanna! Für unsere Jugendspielerin Johanna Huppertz brechen spannende Zeiten an. Als Spielerin des Jahrgangs 2006 hat sie den Sprung zum Bundeslager des älteren Jahrgangs 2005 geschafft. Dort wird der Nachwuchs für die Jugendnationalmannschaften gesichtet und Johanna kann zusammen mit einer weiteren ehemaligen Bayer Spielerin, Ricarda Schott, unter den Augen der Bundestrainer zeigen, was in ihr steckt.

Vor Ostern kam für Johanna die Einladung von Kadertrainer Michael Kasch in den älteren 2005er Jahrgang. Sichtungsturniere wie „Perspektive für Talente“ und andere Lehrgänge fielen dann allerdings Corona-bedingt aus. So hatte Johanna nach der langen Pause nur noch eine kleine Chance, sich bei zwei Wochenendlehrgänge im 2005er Jahrgang zu behaupten. Erfolgreich!

Die finale Sichtung in der neuen Sporthalle der Toni-Turek-Realschule in Düsseldorf verlief für Johanna prima. Nach einer intensiven Trainingseinheit am Samstagvormittag bei der gruppen- und mannschaftstaktische Inhalte in Offense und Defense im Vordergrund standen, ging es am Nachmittag mit einem Testspiel gegen die Kadermannschaft Nord weiter. Anfängliche Schwierigkeiten, die aufgrund der langen Pause und fehlenden Wettkampfpraxis zu erwarten waren, wurden schnell überwunden. Am Ende konnten sich Johanna und Ihr Team über einen verdienten und deutlichen 68 zu 49 Sieg freuen.

Am Sonntagvormittag ging es erneut gegen das Team Nord. Diesmal über 2 x 15 Minuten im BJL-Modus. Das Coaching Team Michael Kasch und Jule Kassack entschied sich für eine kleinere 11er-Rotation, zu der auch Johanna gehörte. Von Beginn an harmonierte das Team und erarbeitete sich einen ungefährdeten 63 zu 16 Erfolg.

Auch im dritten Spiel am Sonntagnachmittag, diesmal gegen die männliche U14 der ART Giants Düsseldorf, stand nach Ablauf der Spielzeit ein klares 62 zu 29. 

Nach klasse Leistungen erhielt Johanna am Ende des Sichtungslehrgangs die Einladung zum Bundeslager nach Heidelberg. Dort bekommt sie die tolle Möglichkeit, unter den Augen der Bundestrainer zu trainieren und den nächsten Schritt in Ihrer Entwicklung zu gehen. Wir drücken kannst fest die Daumen und wünschen Johanna viel Erfolg!