1

Neues
aus dem
Verein

Saisonstart der 2. Triathlon Bundesliga – SC Bayer 05 Uerdingen reist mit gleich vier Mannschaften nach Gütersloh

huebner | 30. Mai 2022

Die weite Anreise für die insgesamt 16 Bayer-Athlet*innen ins nordrhein-westfälische Gütersloh wurde vom Wettergott mit knackigen 11 Grad und Regen belohnt. Doch die verbesserungswürdigen Bedingungen konnten den Kampfgeist der Uerdinger nicht brechen.

Zuerst ging das Team der Regionalliga über die Sprintdistanz an den Start. Vor allem der erst siebzehnjährige Mats Reschke, aus dem eigenen Triathlon-Nachwuchs, konnte bei seinem ersten Regionalliga-Start glänzen. Mit einer Top30-Platzierung (29.), in der gewohnt radstarken Liga, war er sichtlich zufrieden. Gefolgt von Merlin Gajewski (33.), Norman Westphal (40.) und Manfred Assmann (44.), brachte diese solide Teamleistung den elften Platz von 17 Mannschaften.

Als im Ziel die ersten Wunden geleckt wurden, waren die Mädels der NRW-Liga bereits im Wasser. Auch für Laura Voss (11.), Christina Voss (17.) und Bayer-Neuzugang und Triathlon-Debütantin Sabine Prüfert (44.) ging es über die Sprintdistanz – hier jedoch mit Windschattenfreigabe – an den Start. Sabine stellte, mit der zweitschnellsten Schwimmzeit des Tages, gleich mal ihre große Stärke im kühlen Nass unter Beweis. Von insgesamt 18 Mannschaften, erreichten die Mädels den achten Gesamtplatz und sorgten damit für das erste Top Ten Ergebnis des Tages!

Auch für die NRW-Liga Männer wurde es eine halbe Stunde später im gleichen Rennformat ernst. Die Füße von Sabines Bruder Malte Prüfert (20.) waren in der ersten Disziplin für niemanden zu halten. Nach 750m Schwimmen lief Malte mit bereits einer Minute Vorsprung auf Platz zwei in die Wechselzone. Komplettiert durch Felix Koebcke (29.), Jonas Gaide (31.) und Elias Kirchhoff (37.) sprang ein starker sechster Platz von 18 Teams heraus!

Den erfolgreichen Bayer-Tag sollte nun die erste Herren Mannschaft in der zweiten Triathlon Bundesliga abschließen. In einem spannenden Teamsprint Rennen galt es bei hoher Leistungsdichte keine Sekunden zu verlieren. Beflügelt von den lautstarken Bayer-Athlet*innen und mitgereisten Supportern am Streckenrand, waren die 750 m Schwimmen, 20 km Radfahren und fünf Kilometer Laufen für Scott Anderson, Jan Königs, Eric Cramer, Diederik Scheltinga und Moritz Pohl gemeinsam zu absolvieren. Während des Starts setzte wieder vermehrt Regen ein, es war also in den Kurven Vorsicht geboten!

In einer Zeit von 00:59:17 absolviert die Athleten den Triathlon. Damit erreichten sie den 14. Platz von 19. Mannschaften. Auch in diesem Rennen sah man wieder, dass gerade das Format des Teamsprints jeden Fehler bestraft, die Mannschaften zwischen Platz elf und 15 trennten nicht einmal 45 Sekunden. Gerade die Entscheidung zwischen 13. und 14. trennte gerade einmal eine Sekunde!

Die Herren der 1. Mannschaft des SC Bayer 05 Uerdingen blicken mit einem eher müden Lächeln auf das Rennen zurück, gerade das genau eine Sekunde sie den 13. Platz gekostet hat ist frustrierend. Das erinnert an die Saison 2019, wo sie nur um zehn Sekunden ein solides Top Ten Ergebnis verpassten.

Es ist also noch viel Spiel für Verbesserung da und die Athleten sind heiß in den nächsten Rennen der Bundesliga dies umzusetzen.