1

Neues
aus dem
Verein

Training in Corona-Zeiten

Simon Gerdts | 30. April 2020

Wie überall hat Corona auch bei uns in der Mädchen- und Frauenfußballabteilung Spuren hinterlassen. Auf die Veränderungen und die Einstellung des Trainings- und Spielbetriebs haben wir aber von Beginn an schnell reagiert. Am Anfang waren es vor allem Kraft- und Ausdauerübungen, die in verschiedenen Formaten für die einzelnen Spielerinnen angeboten wurden. Sehr schnell haben auch unsere Abteilungsleiter gehandelt und eine Ausleihe von Trainingsmaterialien, wie zum Beispiel Koordinationsleitern, Sprintfallschirmen und Markierungshütchen, erstellt. Nach der ersten Kraft- und Ausdauerphase gab es dann nach drei Wochen die Vorgabe zu Technikübungen, die allein oder maximal zu zweit geübt werden konnten. Immer dann, wenn einmal gemerkt wurde, dass die Motivation nachlässt, kam jemand mit einer tollen neuen Idee, wie zum Beispiel das Klopapiervideo der 1. Damenmannschaft, Hochhaltevideos aller Mädchenmannschaften, die Challenges zwischen der 1. Herren- und Damenmannschaft, die Jonglierchallenge, bei welcher  die Damenmannschaft von einer Juniorenmannschaft von Bayer nominiert wurde, oder auch das Videokonferenz-Workout der 1. Damenmannschaft.

Besonders anzumerken ist, dass auch in den Corona-Zeiten das Miteinander und der sportliche Wettkampf zwischen der Damen- und Herrenmannschaft gut funktioniert.  Sowohl die  Technikchallenge, als auch die Ausdauerchallenge, konnte die Damenmannschaft dabei für sich entscheiden. Während bei den Technikwettkämpfen verschiedene Übungen, wie Ball hochhalten, Flaschen abschießen oder Finten ausführen umgesetzt wurden, ging es im Ausdauerwettkampf ums Joggen und bei verletzten Spieler(inne)n ums Fahrradfahren (mit einer 1/3-Wertung). Die Damenmannschaft hat dabei insgesamt 556,539 km in sieben Tagen geschafft.

Insgesamt kann man den Zusammenhalt aller Mannschaften und die Motivation, der Damen und Juniorinnenmannschaften und auch der Herren- und Juniorenmannschaften in dieser Zeit erkennen. Wir hoffen natürlich, dass die Corona-Situation bald vorüber ist, aber auch, dass in der kritischen Zeit alle gesund und motiviert bleiben! Wir trainieren weiter!