1

Neues
aus dem
Verein

Verflixte 8 Minuten, denn es wäre mehr drin gewesen

huebner | 16. Dezember 2019

Trotz einer weiteren Niederlage befindet sich die erste Herren der SC Bayer Basketballer endlich auf dem richtigen Weg. Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenzweiten aus Königshardt, gegenüber der jungen Truppe aus Krefeld ein richtiges Männerteam, wurden die Viertel eins (-1), drei (-2) und vier (-3) nahezu ausgeglichen gestaltet. Leider aber gab es ja noch Viertel zwei und da vor allem die Minuten 11 bis 18. Hier zeigte sich die Unerfahrenheit der Krefelder und nach einem 21:2-run war das Spiel so gut wie gelaufen.

In Summe aber lässt sich die tolle Moral, aber mittlerweile auch die spielerische Weiterentwicklung festhalten.

Dabei herausstechen konnten dieses Mal der starke Gjavit Ebiballari mit wahnsinns Energie, Baris Yilmaz, der neben aufopferungsvoller Defense endlich auch wieder seinen starken Wurf präsentieren konnte und auch der nach seiner Bänderverletzung wieder erstarkte Justus Hellmich. Ein ganz besonderes Lob aber muss Ryan Khechai ausgesprochen werden, der bei seinem ersten Spiel für Uerdingen sein großes Potenzial und Herz unter Beweis stellen konnte und sowohl offensiv als auch defensiv ein ganz starkes Debüt zeigte. 

Nun heißt es im neuen Jahr bzw. in der Rückrunde die aktuelle tolle Entwicklung weiterzuführen und dann auch in die dringend erforderlichen Punkte umzumünzen. Vorher aber heißt es über die Weihnachtsferien die Energiereserven wieder aufzufüllen, um in der Rückrunde dann noch mal voll angreifen zu können.

(TV Jahn Königshardt : SC Bayer 05 Uerdingen = 88:65; Badaru 2 Pkt., Ebiballari 10, Neuberth 8, Hellmich 11, mischkedi 3, Yilmaz 17, Khechai 12, Gaymaa 2)