Öffnungszeiten

Servicepoint

 02151 – 4446333

 Montag bis Freitag:
 7:00 bis 22:00 Uhr


Sportclub Bayer 05 Uerdingen e.V.

Willkommen auf unserer Internetseite

Wähle deine Sportart

Erforsche das Gelände und entdecke unser breites Sportangebot.

Neues aus dem Verein

Leichtathletik | 28.09.2022

Nordrhein-Vergleichskämpfe in Troisdorf

Bei den Nordrhein-Vergleichskämpfen in Troisdorf wurden für das Team der LVN-Region Mitte insgesamt sieben Athleten des SC Bayer aufgrund ihrer vorangegangenen Leistungen in diesem Jahr nominiert. Für die Mannschaft der männlichen Jugend U14 gingen Ole Kruth (Weitsprung, Hochsprung und 60 m Hürden) und Tim Justen (Kugelstoß & 2000 m mit zwei Bestleistungen) an den Start. Bei den älteren Jungen der U16 waren Jonas Losch (Hochsprung) und Simon Pannenbäcker mit dabei (100 m, 300 m, 4 x 100 m Staffel). Bei den gleichaltrigen Mädchen starteten Marie Kirschstein (2000 m mit persönlicher Bestleistung), Lina Juchems (2000 m) und Lea Verhaag (100 m & Staffel) für die Region. Die männliche U14 und die weibliche U16 konnten sich im LVN durchsetzen und Gold gewinnen, das Team der männlichen U16 wurde Zweiter. Ergebnisse

Unser Verein | 01.09.2022

Wichtige Mitgliederinformation

Liebe Mitglieder,

der völkerrechtswidrige Angriff Russlands auf die Ukraine hat die ohnehin angespannte Lage auf den Energiemärkten drastisch verschärft. Die Bundesregierung rechnet nicht mit einer Verbesserung der Situation. Eher muss vom Gegenteil ausgegangen werden.
Die aktuelle Lage der Gasversorgung hat damit bereits das Stadium überschritten, in dem Vorsorgemaßnahmen gegeben sind, wie zum Beispiel die vorzeitige Befüllung der Gasspeicher.

Dennoch sind zusätzliche Energieeinsparmaßnahmen zur Stärkung der Vorsorge von großer Bedeutung, um den Eintritt einer Notfallsituation in diesem und im nächsten Winter zu vermeiden. Bei der Energieeinsparung handelt es sich um eine Gemeinschaftsaufgabe von Politik, Unternehmen sowie Verbraucherinnen und Verbrauchern. Jede eingesparte Kilowattstunde hilft ein Stück weit aus der Abhängigkeit heraus. Dazu gibt es keine Alternativen.

Wir als Verein müssen und wollen ab 01.09.2022 vorerst bestimmte energiesparende Maßnahmen einleiten. Dazu gehört aktuell noch die geringere Absenkung der Temperatur durch Klimaanlagen.
Für die kühleren Monate steht eine vorläufige Reduzierung der Temperatur in Büro- und Verwaltungsräumen an. Flure und andere Durchgangsbereiche werden nicht mehr beheizt. Die Anstrahlung von Gebäuden oder Außenanlagen, soweit nicht sicherheitsrelevant oder für das Sporttreiben unverzichtbar, wird eingestellt.

Sie als Mitglied sind direkt betroffen durch Absenkung der Temperatur in den Wintermonaten in den Sporthallen und Funktionsräumen. Hierbei orientieren wir uns an den Vorgaben der Kommune, die angemessen sein werden. Keinesfalls werden wir Sie also in frostigen Hallen Sport treiben lassen. Auch das warme Duschen nach dem Sport gehört nach wie vor dazu. Allein aus Sicherheitsgründen zur Verhinderung von Legionellenbildung halten wir die Vorlauftemperatur für warmes Wasser bei 60 Grad. Allerdings möchten wir Sie bitten, auf den Warmwasserverbrauch zu achten und das Duschen so kurz wie möglich zu halten.
Fenster und Türen sollten grundsätzlich geschlossen bleiben. Das Lüften ist durch sogenanntes Stoßlüften durchzuführen.
Die Beleuchtung der Sportstätten wird ggf. etwas gedrosselt. Immer aber wird eine für den Sport ausreichende Ausleuchtung gegeben sein.       
Der Sportbetrieb ist bis maximal 22:30 Uhr vorgesehen. Wir werden demnach davon ausgehen, dass spätestens um 23.00 Uhr die Hallen und das Gelände verlassen sind. Entsprechend kann die relevante Beleuchtung ausgeschaltet werden. 

Das alles sind kleinere Maßnahmen, die für den Einzelnen lediglich moderate Einschränkungen mit sich bringen. Wir hoffen, dass darüber bereits eine deutliche Wirkung erzielt werden kann, die weiter reichende Maßnahmen nicht notwendig werden lassen.  

Insgesamt gehen wir alle davon aus, dass mit Konsequenz und Solidarität diese Krise gemeinsam gemeistert werden kann.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.     

Der Vorstand

 

 

Kanu | 29.09.2022

Kanuslalom DM in Lofer

Vom 22. bis 25.9.2022 starteten Maja Leukel (Damen K1 LK), Linus Woller (Herren K1 LK), Kai Renner (Junioren K1) und Luc Battenberg (Junioren K1) für den SC Bayer 05 Uerdingen bei den Deutschen Meisterschaften im Kanuslalom im Österreichischen Lofer.

Da schon Montag bzw. Mittwoch angereist wurde konnte noch bis Donnerstag Mittag trainiert werden. Am frühen Abend sahen sich dann alle mit den Trainern Matthias Winkmann und Josch Küsters die Streckenvorfahrt an.

Linus startete am Freitag als erster in sein Quali Rennen auf der anspruchsvollen Strecke, welches er nach gutem Start leider mit zwei groben Fahrfehlern im ersten und zweitem Lauf beendete. Der 18. Platz reichte leider nicht für das Halbfinale.

Kai Renner qualifizierte sich mit einem soliden ersten Lauf für das Halbfinale am Samstag, aber auch Luc Battenberg unterliefen zwei grobe Fahrfehler die ihn die Teilnahme am Halbfinale kosteten.

Maja Leukel wollte trotz mehrfachem krankheitsbedingten Trainingsausfalls nicht auf die Teilnahme verzichten und ging bei den Damen an den Start. Für Maja ging es in erster Linie um den Trainingseffekt auf Naturwildwasser, auch Sie konnte sich leider nicht für das Halbfinale qualifizieren.

Kai ging seinen Halbfinallauf couragiert an und verpasste als Elfter nur knapp das Finale. Somit erreichte er einen tollen und verdienten elften Platz.

Für uns Trainer war es auch ein spannendes und nervenaufreibendes, aber schönes Wettkampfwochenende.

Tischtennis | 26.09.2022

Tischtennis am Wochenende mit vollem Programm

Der Spieltag begann am Freitag für unsere Jungen 19/2 mit einer Niederlage. In Mönchengladbach hieß es am Ende 8:2 für den Gastgeber, vier verlorene Spiele im fünften Satz waren letztlich zu viel. Ähnlich unglücklich dann bereits am nächsten Tag eine 2:8 Niederlage in Anrath, aber kein Grund für Trübsal, es kann nur aufwärts gehen

Am Nebentisch in Anrath waren die Jungen 15 am Start, die allerdings nur zu zweit antreten konnten. Trotz engagiertem Einsatz gab es eine 8:2 Niederlage.

Unsere Youngsters gingen in Mülhausen an den Start. Am Anfang hielten sie noch gut mit, aber am Ende ging die Partie doch mit 3:7 verloren.

Aber eine wichtige Erkenntis können wir aus allen Partien mitnehmen: Die Jungs steigern sich von Spiel zu Spiel.


Bei den Erwachsenen startete das Wochenende mit dem Heimspiel der Vierten gegen Traar. Trotz starker Gegenwehr ging die Partie mit 6:4 an die Gäste, in deren Reihen mit Manfred Schröder und Ullrich Kraus zwei langjährige Mitglieder des Kreisvorstandes den Schläger schwingen.

Da man sich kurzfristig auf keinen Ausweichtermin einigen konnte musste die Zweite am Samstag Abend gegen Mülheim mit nur drei Stammkräften antreten, dazu noch drei Spieler der Jungen 19, die sich aber alle sehr teuer verkauften, Louis konnte sogar punkten. Das 3:9 war am Ende angesichts einiger Fünfsatzniederlagen deutlicher als es die Spiele zeigten.

Sonntag folgte dann um 11 Uhr ein Heimspiel der Dritten gegen Osterath, die mit dem 9:4 Sieg ungeschlagen bleibt, wobei Louis mit zwei Siegen seine derzeitige gute Form bestätigen konnte.