Öffnungszeiten

Servicepoint

 02151 – 4446333

 Montag bis Freitag:
 7:00 bis 22:00 Uhr


Kanu



Neues aus der Kanu-Abteilung

Kanu 19.02.2024

Neue Kampfrichter im Kanuslalom

Am 4.2.2024 nahmen Mitglieder des Slalomteams an einer Kampfrichterschulung des Kanu Verbandes NRW teil. Gemeinsam ging es mit dem Vereinsbus nach Duisburg zum Vereinsheim des KSV Duisburg-Wedau.
Der Obmann Oliver Schade leitete die Veranstaltung. Nach ausführlichen Erläuterungen der aktuellen Wettkampfrichtlinien erfolgte die Abnahme der Prüfung.
Vorher gab es noch ein warmes Mittagessen für alle Teilnehmer*innen.
Damit haben jetzt Gero, Wilhelm, Leona, Anna und Kai die erste Qualifikation für den Einsatz als Kampfrichter. Magnus konnte seine Berechtigung auf Stufe 3 erweitern.
So können wir auch in Zukunft unsere Verpflichtungen bei allen Wettkämpfen gut erfüllen.

Kanu 19.02.2024

Ausflug der Kanu-Abteilung

Am Samstag, 17.02.2024 wollte der Vergnügungsausschuss in die uns bekannte Pizzeria „La Fabrica“ in Bockum einladen. Da dort Betriebsferien waren, wurde schließlich eine andere Alternative gefunden, ein italienisches Restaurant, das „Da Bruno“, was viele noch nicht kannten. Am Großmarkt in Krefeld gibt es einen großen Platz, so dass keiner einen Parkplatz suchen musste. Gegen 19:00 Uhr waren dann auch schon fast alle angekommen und es waren mehr Plätze besetzt wie vorbereitet waren. Ich fand das super, alle sind zusammengerückt und es wurden um den ganzen Tisch viele interessante Gespräche geführt und so manche Geschichte zum Besten gegeben. Nicht nur vom Kanu fahren, denn es waren auch einige Partner der Kanuten mitgekommen. Jeder fühlte sich wohl und niemand kam zu kurz.
Der Service war sehr freundlich. Das ein Schluck Bier beim Abräumen einem Kanuten in den Nacken ging, führte zu einigem, freundlich gemeinten Spott, nicht ganz so lustig für den Betroffenen. Da die Teller ziemlich leer gegessen wurden scheint es allen gut geschmeckt zu haben.

Vielen Dank dem Vergnügungsausschuss für den gelungen Abend (Und beim nächsten Mal trinkt bitte alle Biergläser leer, damit nichts mehr passiert).

Kanu 06.02.2024

Abteilungsversammlung Kanu

(JD) Am Freitag, 02.02.2024 um 19:12 Uhr eröffnete Klaus Diederich die Versammlung und fragte die anwesenden Kanuten nach etwaigen Ergänzungen. Von den 36 Sportlerinnen und Sportlern wurden keine Ergänzungen eingebracht und somit konnte Klaus direkt mit der Wahl des Protokollführers beginnen. Ein Job, der seit vielen Jahren unantastbar und wettbewerbslos von seinem Partner Klaus Brauweiler gerne übernommen wurde.

Es folgte eine Schweigeminute zur Ehrung und Erinnerung an die verstorbenen Kanufreunde Willi Pannen und Peter Manthey.

Die Entlastung des Vorstandes der Kanuabteilung nahm Dr. Wolfgang Henze vor. Wolfgang würdigte die Arbeit des Vorstandes, die sich mittlerweile im zwölften Jahr unter der Obhut des  SC Bayer 05 Uerdingen befindet und mit außerordentlich hoher Qualität der Abteilungsführung einhergeht. Die vielen Neuanschaffungen auf dem Vereinsgelände wurden beispielhaft erwähnt. Folglich wurde der gesamte Abteilungsvorschlag geschlossen und einstimmig entlastet und somit das volle Vertrauen der Abteilung zum Ausdruck gebracht.

Es folgten die Neuwahl des Abteilungsvorstandes, der wie sollte es auch anders sein, ohne große Überraschung ablaufen sollte. Die Kandidaten lauteten Klaus Diederich und zweitens, Diederich Klaus. Klaus Diederich nahm die Wahl an und bedankte sich bei seinem gesamten erweiterten Abteilungsvorstand, der die vielfältigen Aufgaben rund um das Kanusportzentrum tatkräftig unterstützt. Klaus merkte in seiner kurzen Danksagung an, dass der SC Bayer 05 Uerdingen nunmehr als einer der letzten Krefelder Kanuklubs, aktiven Kanusport anbietet.

Als nächstes erfolgte die Neuwahl des stellvertretenden Abteilungsvorstandes. Vorschläge wurden schnell in den Raum getragen. Andreas Manten, sowie Manten Andreas erklang es aus den Reihen des mäßig gefüllten Bootshauses. Andreas nahm zur vollsten Zufriedenheit der anwesenden Kanuten die Wahl an.

Schließlich stand noch die Wahl des Sportwartes an. Dirk Leukel engagiert sich bereits seit mehreren Jahren sehr erfolgreich in seinem Ressort und nicht überraschend erfolgte auch hier die Wiederwahl.

Die fortwährende Existenz der Abteilung wäre ohne junge Sportler*innen und dem Trainerteam nicht möglich. Das Engagement sich dem Leistungssport zu verschreiben, sei es im oder außerhalb des Kajaks, ist daher eng an die Zukunft der Abteilung gekoppelt. Ein Dank an das gesamte Team und insbesondere an Jörg Küsters, der an diesem Abend sein 40. Vereinsjubiläum feiern konnte. Josch ist eine der Säulen der Sportgruppe und hat mittlerweile einigen Generationen von jungen Paddlern erfolgreich zu den Wettkämpfen begleitet.

Satzungsgemäß erfolgte dann die Bestätigung des Jugendvorstandes „en bloc“. Die Jugend hatte am Vortag ihre Sitzung mit entsprechenden Wahlen. Auch hier zeigte sich das große Engagement der jungen Leute im Verein.

Weiter ging es mit der Wahl des Ausschusses für Festaktivitäten und Kultur. Die Versammlung dankte Miriam für ihre jahrelange Tätigkeit in diesem Bereich und konnte Dank guter Vorarbeit seitens Klaus, sehr schnell einen neuen Ausschuss wählen. Andrea, Kirsten und Sven bilden das neue Trio und bemühen sich bereits jetzt auch abseits der Wasseraktivitäten ein abwechslungsreiches Vereinsleben zu gestalten.

Die Uhr schlug 19:27 Uhr als sämtliche Wahlen abgeschlossen waren. Auch hier zeigt sich, dass gute Vorbereitung vor Unannehmlichkeiten schützt.

Der Agenda folgend wurden nun die Mitgliedschaftsehrungen durchgeführt.

Unfassbare 65 Jahre ist der ehemalige Weltmeister Harald Cuypers bereits im Verein und wie eingangs bereits erwähnt stolze 40 Jahre unser Josch. Blümchen gab es auch für Silke Diederich und Petra Wolters für ihren tollen Einsatz und die geleistete Arbeit zum Wohle der Abteilung.

Andreas Manten nahm dann eine ganz besondere Ehrung für unseren Klaus vor.

Andreas konnte die Jubiläums-Ehrenamtskarte des Landes NRW und der Stadt Krefeld aus seinen Händen an Klaus überreichen. Andreas recherchierte nach einer Auszeichnung und stieß dabei auf die Initiative des Landes NRW. Seit 2008 kann auf dieser Weise bürgerschaftliches Engagement in einer entsprechenden Anerkennung und Würdigung münden. Mit dieser wohlverdienten Auszeichnung warten nun tolle Rabattaktionen auf Klaus. Aus einem vielfältigem Angebot aus Sport, Kultur, Bildung und auch Kulinarischem kann Klaus zukünftig Vergünstigungen erhalten. Beispielhaft sei hier das erste Essen bei Gleumes oder alternativ ein Cocktail in der Anjuna Bar erwähnt. Seine lebenslang gültige Jubiläums-Ehrenamtskarte wird ihm nun viel Freude im ganzen Land ermöglichen. Mal schauen wo das nächste Essen der Montagsgruppe stattfindet, einige Anwesende hatten da bereits Ideen.

Es folgten die sportlichen Ehrungen:

Als erfolgreichster Sportler wurde auch in diesem Jahr Josch Küsters ausgezeichnet. German Master im C2 Team, sowie Platz Drei im C1 konnte Josch in 2023 verbuchen. Gerüchten zur Folge habe er auch sein neues Kanu ausgepackt und trainiere jetzt sogar im Winter. Eiskalt dem Motto folgend, die Medaillen liegen im Schnee, wurde er im eigenen Kajak auf dem Rhein gesichtet, so hieß es aus unbekannter Quelle.

Ehrung der Wanderfahrer durch den Wanderwart Christian Tritschler. Peter Winkmann wurde dritter im Bezirk 7 des DKV mit 3.143 km Paddelleistung. Andreas Manten erreichte nun in Summe deutlich mehr als 6.400 km und somit das goldene Wanderfahrerabzeichen. Uta, Wolfgang, Georg, Arne, Dieter, und Christian erreichten in der letzten Saison das bronzene Wanderfahrerabzeichen und sammelten fleißig Kilometer für den Verein und das eigene nächste Ziel.

Obligatorisch aber nicht weniger erwähnenswert legte Wolfgang Pasch das deutsche Sportabzeichen ab und zeigt wie immer, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Bis hierhin lief eigentlich alles wie immer, dann jedoch kurze Aufregung am Vorstandstisch nachdem Klaus seine Unterlagen ganz kurz zum Partner verlegte. Der letzte Punkt sollte schließlich noch besprochen werden.

Am 22.06.2024 ist Besucherpaddeln mit anschließender Taufe der neuen Mitglieder und bereits im  April werden zwei Schaufenster in Uerdingen von der Kanuabteilung gestaltet.

Die Uhr schlug 20:18 Uhr als auch das letzte technische Detail des elektronischen Fahrtenbuchs (EFB)  besprochen und alle zufrieden mit dem Abend und den Ergebnissen in den geselligen Teil übergingen.



Trainingszeiten


Ansprechpartner